Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Gymnasiallehrerverband begrüßt geplante Oberstufenreform
Bernd Saur unterrichtet Schüler. Foto: Stefan Puchner/Archiv dpa/lsw
Stuttgart

Gymnasiallehrerverband begrüßt geplante Oberstufenreform

Die geplante Reform der gymnasialen Oberstufe ist nach Ansicht des Philologenverbandes (PhV) ein guter Kompromiss zwischen vertiefter und breiter Bildung.

07.10.2017
  • dpa/lsw

Stuttgart. «Dieses auszubalancieren, ist eine Kunst», sagte der PhV-Landeschef Bernd Saur. Das sei aber dem Ressort von Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) gelungen. Nach dem neuen Konzept soll es drei fünfstündige Kurse statt fünf vierstündige Kurse in den Jahrgangsstufen elf und zwölf geben.

Beim Fach Mathematik etwa seien Probleme deutlich geworden, weil in den vierstündigen Kursen sehr gute und schlechte Schüler gemeinsam die Schulbank drückten, sagte Saur. «Da kommen beide nicht auf ihre Kosten.» Die stärkere Fokussierung der Schüler könne dazu beitragen, die Studienabbrecherquoten zu verringern. Der Verband begrüße auch, dass im Abitur die Präsentationsprüfung abgeschafft und durch die klassische mündliche Prüfung ersetzt werde.

Das Kabinett soll die Pläne von Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) am kommenden Dienstag beschließen. «Wir stehen voll hinter dieser Neuregelung», betonte Saur. Die Änderungen müssen für die Schüler, die 2019 in die Kursstufe eintreten, umgesetzt werden.

Nach Auskunft der Landtags-Grünen haben sie sich in den Verhandlungen mit der Ministerin beim Thema Null-Punkte-Regelung für die Abi-Prüfung durchgesetzt. Demnach fällt, wer einmal schriftlich nicht mehr als null Punkte erreicht, nicht automatisch durch. Vielmehr kann eine schriftliche Null-Punkte-Klausur durch eine mündliche Prüfung, in der mindestens drei Punkte erreicht werden, ausgeglichen werden, wie die grüne Bildungsexpertin Sandra Boser erläuterte.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

07.10.2017, 12:54 Uhr | geändert: 07.10.2017, 10:13 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
 
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular