Fußball-Kreisliga A3

Gute Unterhaltung

Von tzu

Pfrondorf hat auch Glück beim 1:1 in Pfäffingen.

Es war ein flottes und munteres Spielchen, das die SGM Poltringen/Pfäffingen und Spitzenreiter SV Poltringen gestern vor den etwa 120 Zuschauern lieferten. „Alle waren gut unterhalten“, sagte SGM-Pressesprecher und Torwart-Ikone Max Winck. Die SGM hatte dabei vor allem in der ersten Hälfte große Chancen. Die größte: In der 27. Minute verschuldete SVP-Torhüter Jonathan Wutzler einen Foulelfmeter – den er von Bahadir Pinar getreten aber sogar festhielt. Danach (36.) ging der SVP durch einen Freistoß von Luigi Felici nahe der Eckfahne in Führung: Der Ball flog an allen vorbei ins Tor. „Wir hatten in der ersten Halbzeit echt Probleme“, sagte SVP-Trainer Rasmus Joost, „ich hoffte, wir nehmen wenigstens die Führung mit, um den Jungs in der Pause dann den Arsch aufzureißen.“

Das klappte nicht: Pinar glich aus (43.). Danach hatten beide Teams Torchancen, in der Schlussphase war Pfrondorf sogar am Drücker. „Aber einen Sieg hätten wir nicht verdient“, sagte Joost.

SGM Poltringen/Pfäffingen: Enes Durmaz; Leuschner, Eyth, Abdallah, Göhring, Kohlmann-Kaiser (70. Binder), Schmid, Norz, Pinar, Kaedi, Walter.

SV Pfrondorf: Wutzler; Walker, Meslin (85. Badalli), Badke, Füger, Schwarz (46. Ford), Schwiedel (55. Nau), Kuti, Felici, Wittlinger (68. Steib), Rockenbauch.


Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

(c) Alle Artikel und sonstigen Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.


04.10.2017 - 21:18 Uhr