Stuttgart

Grünen-Chef Özdemir verfehlt Direktmandat knapp

Von dpa/lsw

Grünen-Bundeschef Cem Özdemir hat das Direktmandat im Wahlkreis Stuttgart I knapp verfehlt.

Grünen-Chef Özdemir verfehlt Direktmandat knapp

Cem Özdemir und Katrin Göring-Eckardt (Bündnis 90/Die Grünen). Foto: Soeren Stache dpa/lsw

. Özdemir kam auf 29,7 Prozent der Erststimmen, vor vier Jahren waren es 27,5 Prozent, wie die Stadt am Sonntagabend mitteilte. Das Direktmandat ging erneut an den CDU-Bundestagsabgeordneten Stefan Kaufmann - obwohl er deutlich an Zustimmung verlor: Kaufmann erzielte 32,0 Prozent der Erststimmen, rund zehn Prozentpunkte weniger als vor vier Jahren. Die frühere SPD-Landeschefin Ute Vogt kam auf 12,8 Prozent.


Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

(c) Alle Artikel und sonstigen Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.


24.09.2017 - 23:01 Uhr