Brand nach Dachdeckerarbeiten

Großeinsatz wegen Feuer auf Herrenberger Schule

Von hz

Gebrannt hat es am Freitagabend auf dem Dach eines Herrenberger Schulgebäudes.

Großeinsatz wegen Feuer auf Herrenberger Schule

Symbolbild: Marcel Schauer - Fotolia.com

Wegen Rauch über dem Dach eines Schulgebäudes in der Friedrich-Fröbel-Straße wurde gegen 18.10 Uhr die Einsatzkräfte alarmiert. 44 Feuerwehrleute mit zwölf Fahrzeugen aus Herrenberg und den Stadtteilen Affstätt, Gültstein und Haslach rückten an, um den Brand des Dachs zu löschen. Die Polizei sperrte für den Einsatz zeitweise einen Teil der Raistlinger Straße. Vorsorglich waren auch 13 Rettungskräfte mit sechs Fahrzeugen vor Ort, es wurde aber niemand verletzt.

Die Ursache für das Feuer war zunächst zwar noch unklar, ein möglicher Zusammenhang des Brandes mit vorangegangenen Dachdeckerarbeiten werde jedoch geprüft, so die Polizei: Handwerker hatten Dachpappebahnen verschweißt. Am Gebäude entstand nach erster Schätzung Sachschaden in Höhe von etwa 50.000 Euro.


Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

(c) Alle Artikel und sonstigen Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.


26.08.2017 - 10:43 Uhr