Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
*/-->

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Graller hat Ski-Damen im Griff
Neuer Cheftrainer der Ski-Damen: Jürgen Graller. Foto: dpa
Alpin

Graller hat Ski-Damen im Griff

Neuer Kommandogeber, frischer Wind: Klare Ansagen kurz vor dem Start in den Olympia-Winter.

07.10.2017
  • THOMAS GRUBER

Sölden. Mit den Schneebedingungen oben am Rettenbachgletscher sind sie aktuell sehr zufrieden. Die Vorfreude auf den Auftakt in den Alpinen Ski-Weltcup hoch über Sölden, der bereits in drei Wochen ansteht, ist spürbar. In der Mannschaft des Deutschen Ski-Verbandes (DSV) hat sich vor allem im Frauenbereich etwas getan. Nach zuletzt reihenweise enttäuschenden Ergebnissen musste Bundestrainer Markus Anwander gehen, auf ihn folgte seit dem Frühjahr Jürgen Graller. Der 46-jährige Diplomtrainer aus dem steirischen Schladming war 18 Jahre lang für den Österreichischen Ski-Verband tätig.

Graller wirkt sehr überzeugend, wenn er sagt: „Ich fühl mich seit April richtig glücklich, ich hab den besten Job, den man machen kann.“ Dabei weiß der neue Damen-Chefcoach, dass er eine schwierige Mission übernommen hat. „Wir haben in drei Disziplinen nur eine einzige Athletin unter den Top 30 – und das ist jeweils die Vicky Rebensburg“, so Graller, der seine Krallen schon gelegentlich ausgefahren und einiges innerhalb des Teams umgekrempelt hat: „Es darf nichts zur Routine werden!“, lautet sein Credo, der als persönliches Ziel ausgibt: „Ich will die Damen dort hinführen, wo sie schon einmal waren.“

Dass er mit mehr als nur einer Frau, nämlich Vicky, zu den Olympischen Spielen im Februar fahren wird, davon geht er aus, auch wenn die Qualifikations-Normen (einmal unter den besten acht oder zweimal unter die Top 15) nach wie vor Gültigkeit hätten. Allerdings muss Graller wegen des Team-Wettbewerbs ohnehin einer zweiten Athletin ein Ticket geben. Der Konkurrenzkampf unter den Talenten ist entbrannt. Thomas Gruber

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

07.10.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Fußball-Kreisliga A 3 Gerechtes 1:1 im Spitzenspiel
Fußball-Verbandsliga Ein Spiel, zwei Meinungen
Fußball-Oberliga Jochen Class schmeißt hin
Schwitzkasten-Fußball-Elf-der-Woche Wild hüpfende Redakteure
Fußball-Kreisliga A 3 | Spiel des Tages Vom Winde getragen
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular