Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart

Gesetzentwurf: Internationale Studierende zur Kasse gebeten

Baden-Württemberg beschreitet nach Ansicht von Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) mit der Einführung von Gebühren für Nicht-EU-Studierende einen international anerkannten Weg zur Studienfinanzierung.

09.03.2017
  • dpa/lsw

Stuttgart. «Damit stehen wir nicht alleine da», sagte sie bei der Einbringung des Gesetzentwurfs zur Änderung des Landeshochschulgebührengesetzes in den Landtag am Donnerstag in Stuttgart. Dänemark, Österreich, Finnland und Schweden haben sich nach ihren Worten in den vergangenen Jahren dazu entschieden. In diesen Ländern gebe es aber wie in Baden-Württemberg keine allgemeinen Studiengebühren. Dagegen fürchten Studentenvertreter, die Gesetzesnovelle könne «Einfallstor» für die Wiedereinführung von Studiengebühren für alle sein.

Nicht-EU-Studierenden, die keinen der zahlreichen Befreiungstatbestände erfüllen, sollen nach dem Willen der Landesregierung vom Wintersemester 2017/18 an 1500 Euro pro Semester zahlen. Auf alle Studenten, die ein Zweitstudium durchlaufen, kommen 650 Euro pro Semester zu.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

09.03.2017, 14:14 Uhr | geändert: 09.03.2017, 13:41 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil


In der aktuellen Ausgabe des Business-Magazins Wirtschaft im Profil : Schöner Arbeiten - Bedeutung von Architektur für Unternehmen der Region
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-0
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934166
wip@tagblatt.de

Zum Kontaktformular