Heidelberg

Filmfestival Mannheim-Heidelberg gestartet

Von dpa

Mit dem französischen Drama «Life Beyond Me» von Regisseur Olivier Peyon hat am Donnerstag das 66. Internationale Filmfestival Mannheim-Heidelberg begonnen.

Heidelberg. An der Eröffnung auf dem Areal der ehemaligen US-Kaserne Campbell Barracks in Heidelberg nahmen am Abend zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Kultur teil, wie eine Festivalsprecherin sagte. Bis zum 19. November laufen in den beiden Nachbarstädten an Rhein und Neckar insgesamt 58 Streifen.

21 Filme kämpfen im Wettbewerb um die Festivalpreise. Die Ehrung «Master of Cinema Award» des größten Filmfestivals in Baden-Württemberg erhält in diesem Jahr in Mannheim der ungarische Regisseur István Szabó («Mephisto»). Die Veranstaltung zieht nach Angaben der Organisatoren jährlich etwa 60 000 Besucher an.

«Life Beyond Me» erzählt von der Heimatsuche eines achtjährigen Jungen zwischen zerstrittenen leiblichen Eltern. «Dieser Film von zwei Müttern, einem souveränen Ratgeber und einem klugen Kind, in dessen Lächeln sich am Ende ein ganz eigener Lebensweg abzuzeichnen beginnt, ist ein Meisterwerk der Menschlichkeit», sagte Festivaldirektor Michael Kötz. In Heidelberg erlebte «Life Beyond Me», uraufgeführt im Mai in Cannes, seine Deutschlandpremiere.


Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

(c) Alle Artikel und sonstigen Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.


10.11.2017 - 14:16 Uhr