Lichtenstein

Falscher Parkplatz: 60-Jähriger drohte mit der Axt

Von ST

Die Polizei hat am Montag in Lichtenstein-Unterhausen einen 60 Jahre alten Mann in Gewahrsam genommen, der mehreren Menschen mit der Axt gedroht hat.

Falscher Parkplatz: 60-Jähriger drohte mit der Axt

Symbolbild: © Ssogras - Fotolia.com

Weil er sein Auto nicht auf seinem angestammten Parkplatz parken konnte, ist ein 60 Jahre alter Mann am Montag in Unterhausen so in Rage geraten, dass er mehreren Leute mit der Axt drohte. Wie die Polizei mitteilt, fuhr er zunächst in eine angrenzende Hofeinfahrt und klingelte mehrfach an einem Mehrfamilienhaus. In dieser Hofzufahrt folgte anschließend ein verbaler Streit mit mehreren Personen, die sich dort versammelten.

Plötzlich ging der 60-Jährige zum Kofferraum seines Fahrzeugs und entnahm eine große Axt. Mit dieser ging er mehrere Schritte auf die Anwohner zu. Die flüchteten in das Gebäude und verschlossen die Tür. Der aufgebrachte Mann schlug mit den Füßen gegen die verriegelte Tür. Die Leute riefen per Notruf die Polizei.

Die Beamten rückten mit mehreren Streifenwagen an und konnten den 60-Jährigen widerstandslos festnehmen. Die Axt hatte der Mann zu diesem Zeitpunkt bereits wieder im Kofferraum seines Fahrzeugs verstaut.

Der Mann wurde in Gewahrsam genommen. Da er offensichtlich Alkohol getrunken hatte, nahm ein Arzt ihm eine Blutprobe ab.

Eine anwesende Frau musste nach einem Schwächeanfall vor Ort ambulant behandelt werden.

Die Ermittlungen dauern noch an.


Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

(c) Alle Artikel und sonstigen Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.


08.05.2017 - 22:01 Uhr