Stuttgart

Ex-AfD-Abgeordnete Martin wartet auf Reaktion

Von dpa/lsw

Die fraktionslose Landtagsabgeordnete Claudia Martin (47) wartet weiter auf eine Reaktion auf ihren CDU-Mitgliedsantrag.

Ex-AfD-Abgeordnete Martin wartet auf Reaktion

Ex-AfD-Abgeordnete Claudia Martin telefoniert. Foto: Marijan Murat/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. Sie habe noch keine Antwort vom zuständigen CDU-Kreisverband Rhein-Neckar, sagte sie am Montag der Deutschen Presse-Agentur. «Eine Tendenz, dass es in der CDU möglicherweise große Widerstände gegen mich gäbe, habe ich nicht registriert.»

Martin hatte als AfD-Kandidatin bei den Landtagswahlen 2016 im Wahlkreis Wiesloch (Rhein-Neckar-Kreis) 18,6 Prozent der Stimmen erhalten. Ihren Austritt aus der AfD im Dezember 2016 begründete sie mit einem Rechtsruck in der Partei. Seitdem sitzt sie als fraktions- und parteilose Abgeordnete im Stuttgarter Landtag.

Der CDU-Kreisverband Rhein-Neckar hatte Ende Oktober einer Aufnahme grundsätzlich zugestimmt - allerdings unter Vorbehalt von Reaktionen aus den Ortsverbänden. «Falls mich die CDU in die Partei aufnimmt, würde ich auch bei der CDU-Fraktion im Landtag anklopfen», sagte Martin. Alles andere sei «ein halber Weg». CDU-Fraktionssprecher Thomas Oeben hatte gesagt, ein Antrag würde «ergebnisoffen geprüft».

Aufforderungen, sie solle vor einem Parteiwechsel das Mandat abgeben, wies Martin zurück. «Ich verstehe solche Enttäuschungen, aber ich sage heute nichts anderes, als ich im Wahlkampf gesagt habe.» Nicht sie, sondern die AfD habe sich in eine andere Richtung entwickelt.


Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

(c) Alle Artikel und sonstigen Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.


06.11.2017 - 16:28 Uhr