B27

Es bröckelt wieder

Von mosi

Wegen Schäden an der Lärmschutzwand sind zwei Spuren im Dußlinger Tunnel gesperrt.

Es bröckelt wieder

Die Überholspur ist gesperrt: Der Lärmschutz am B27-Tunnel ist wieder defekt.Bild: Rippmann

Es war diese Woche am Mittwoch: Von der Lärmschutzwand, die die Fahrbahnen vor dem nördlichen Tunneleingang auf der B27 in Dußlingen trennt, brach gegen 18.30 Uhr ein Teil ab. Das etwa zwei Quadratmeter große Stück Absorptionsschale fiel auf die linke Spur der Fahrbahn in Richtung Balingen.

Das Landratsamt Tübingen ließ die Überholspur im Bereich der Lärmschutzwand bis zum nördlichen Tunnelportal sperren. Um einschätzen zu können, wie groß der Schaden tatsächlich ist, prüfte das Regierungspräsidium den Abschnitt am Donnerstag. Ergebnis: Bei weiteren Lärmschutzelementen entdeckten die Experten Hohlstellen zwischen der Absorptionsschale und der tragenden Konstruktion. Weil noch weitere Untersuchungen an der Lärmschutzwand anstehen, bleibt die Überholspur in Fahrtrichtung Balingen aus Sicherheitsgründen erstmal gesperrt. Und das gilt auch für die linke Spur der Röhre in Fahrtrichtung Tübingen: Die Konstruktionsart sei auf dieser Seite die gleiche, teilte das Regierungspräsidium mit. Deswegen weitet die Behörde die Sperrung aus.

Neu ist das Problem nicht: Nur wenige Wochen nachdem der Dußlinger Tunnel vor drei Jahren feierlich eröffnet wurde, begannen die Schallschluck-Flächen aus Leichtbeton von den Träger-Wänden zu bröckeln. Monatelang blieben die Röhren damals nur einspurig befahrbar. Die Straßenbaubehörde musste auf Schadensgutachten warten, ehe sie die Wände reparieren konnte. Klar war aber, dass die beauftragte Firma damals Mängelexemplare verbaut hatte.

Im aktuellen Fall hat das Regierungspräsidium mit der Firma bereits Kontakt aufgenommen. In der kommenden Woche soll es einen Ortstermin mit Gutachtern geben. Für die Lärmschutzwände bestehe noch Gewährleistung.

Wenn es zu Änderungen bei der Sperrung kommt, informiert das Regierungspräsidium. Informationen gibt es im Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes unter www.baustellen-bw.de.


Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

(c) Alle Artikel und sonstigen Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.


04.08.2017 - 19:17 Uhr