Leichtathletik

Erste internationale Medaille

Von ST

LAV-Senior Jürgen Ehret holt mit dem deutschen Team Silber bei der Marathon-EM. Er finishte als zweitbester Deutscher.

370 Starter waren bei der Senioren-Europameisterschaft im Marathon dabei, dabei 25 aus Deutschland. Einer davon: Jürgen Ehret von der LAV Stadtwerke Tübingen, der in der Altersklasse M55 startete.

Ehrets Ziel: deutlich unter drei Stunden bleiben. Deshalb lief er ein forsches Anfangstempo. Nach 41:02 Minuten hatte er die 10-Kilometer-Marke erreicht. Doch schon bevor er nach 1:28:20 Stunden die Hälfte der Strecke erreichte, plagten ihn Schmerzen an Hüfte und Oberschenkel. „Danach konnte ich keinen Druck mehr ausüben.“

Der aufkommende Wind machte das Rennen zudem schwer. Ehret kämpfte sich letztlich in 3:13:40 Stunden ins Ziel. Er verfehlte damit zwar seine angepeilte Zeit, doch der Kurs hatte auch die anderen Teilnehmer mitgenommen. Mit Platz 13 in der Einzelwertung war Ehret zweitbester Deutscher. Und als die Teamwertung errechnet war, feierte die deutsche Mannschaft hinter Polen und vor Schweden die Silbermedaille. Für Ehret war es die erste internationale Medaille. /Vereinsbild


Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

(c) Alle Artikel und sonstigen Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.


13.09.2017 - 01:00 Uhr