Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Nominierung der Linken

Die Tübingerin Heike Hänsel kandidiert auf Platz zwei der Landesliste

Die Region Tübingen/ Reutlingen könnte im nächsten Bundestag mit drei Abgeordneten der Linken vertreten sein.

28.01.2017
  • ran

Beim Landesparteitag der Linken am Samstag in Stuttgart-Möhringen wurde die Tübingerin Heike Hänsel, seit 2005 im Parlament und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Linken, mit dem Spitzenergebnis von 87 Prozent der Stimmen auf Platz zwei der Landesliste gewählt.

Der Bundesvorsitzende der Partei Bernd Riexinger kam als Spitzenkandidat auf 77,5 Prozent der Stimmen. Auch der frühere Europaabgeordnete Tobias Pflüger, der für den Wahlkreis Freiburg kandidiert, kann sich gute Chancen ausrechnen. In der Stichwahl um Platz vier setzte er sich gegen den amtierenden Abgeordneten Richard Pitterle durch.

Die Reutlinger Stadträtin Jessica Tatti gewann nach einer starken Vorstellungsrede die Stichwahl um Platz fünf gegen Claudia Haydt, Kandidatin im Wahlkreis Bodensee. Haydt setzte sich schließlich auf Platz sieben gegen drei Mitbewerberinnen durch.

Derzeit entsendet die Linke fünf Abgeordnete aus Baden-Württemberg in den Bundestag.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.01.2017, 19:07 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram

Was halten Sie vom TüBus-Flatrate-Vorschlag der Stadtverwaltung?

Die Stadtverwaltung schlägt vor, den Tübinger Busverkehr ticketfrei zu machen und das Angebot auszuweiten. So sollen mehr Menschen zum Busfahren gebracht werden. Dazu will sie die Grundsteuer, die auf die Mieten umgelegt wird, und die Gewerbesteuer erhöhen. Was halten Sie davon?
1493 abgegebene Stimmen
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil


In der aktuellen Ausgabe des Business-Magazins Wirtschaft im Profil : Schöner Arbeiten - Bedeutung von Architektur für Unternehmen der Region
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-0
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934166
wip@tagblatt.de

Zum Kontaktformular