Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Queck-Gelände

Die Staatsanwaltschaft ermittelt wieder

Auf Grund einer Anzeige ermittelt die Staatsanwaltschaft Tübingen erneut wegen mutmaßlicher Umweltverschmutzung auf dem Queck-Gelände zwischen Kiebingen und Bühl.

16.02.2017
  • gef

Es geht um Material, das das wegen Insolvenz nicht mehr existente Nehrener Baustoffrecycling-Unternehmen Hipp+ Strassenburg GmbH abgelagert hatte. Vor acht Monaten endete eine rechtliche Auseinandersetzung mit dem Eigentümer des Geländes Helmut Queck mit einem Vergleich. Queck war ersatzweise herangezogen worden, weil der Verursacher der Ablagerungen nicht mehr zu greifen ist, aber auch, weil Queck eigene Versäumnisse zu verantworten hatte. Angeblich liegen nun neue Erkenntnisse oder neue Analyseergebnisse über den Schadstoffgehalt des gelagerten Materials vor. Doch dazu gibt die Staatsanwaltschaft derzeit keine Auskunft.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

16.02.2017, 01:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Heute meistgelesen
Angebliche Verbindung zum Entführungsfall Würth Reutlinger „Achalmritter“ im Visier der Polizei
Muss die Menschheitsgeschichte umgeschrieben werden? Tübinger Paläontologin: Ältester Vormenschen-Fund stammt aus Europa
Raving Iran im Club Schwarzes Schaf Mit Techno-Klängen gegen das Regime
Wirtschaft im Profil


In der aktuellen Ausgabe des Business-Magazins Wirtschaft im Profil : Schöner Arbeiten - Bedeutung von Architektur für Unternehmen der Region
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-0
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934166
wip@tagblatt.de

Zum Kontaktformular