Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Aktuelle Studie

Deutsche gehen optimistisch ins neue Jahr

Die Verbraucher in Deutschland gehen optimistisch in das neue Jahr. Drei von vier Bundesbürgern sehen positiv in die Zukunft, heißt es in einer aktuellen Studie der Beratungsgesellschaft Ernst & Young.

02.01.2013
  • von AFP

Berlin "Die europäische Schuldenkrise mit ihren Unsicherheiten ist in der Wahrnehmung der Verbraucher fast schon Normalität", begründete Studienautor Thomas Harms die gute Stimmung. Solange die Menschen wie derzeit keine negativen persönlichen Konsequenzen spürten, bleibe die Krise daher relativ abstrakt und weit weg.

Tatsächlich zeigt sich ein Großteil der Deutschen mit der eigenen finanziellen und wirtschaftlichen Lage zufrieden. 41 Prozent bewerten sie als gut. Zu Beginn des vergangenen Jahres lag dieser Wert noch bei 37 Prozent, Anfang 2008 bei nur 24 Prozent. Gleichzeitig hat sich in diesen fünf Jahren die Zahl der Unzufriedenen auf 10 Prozent halbiert.

Die Zahl der Optimisten könnte im Jahresverlauf noch weiter steigen, heißt es in der Studie weiter. Denn schon gut jeder fünfte Bundesbürger geht von einer Verbesserung seiner persönlichen Finanzlage aus. Bei den jungen Verbrauchern unter 35 Jahren ist es sogar fast jeder zweite. Hauptgrund für die allgemein große Zuversicht ist der stabile Arbeitsmarkt in Deutschland. 88 Prozent der 2000 Befragten glauben, dass der eigene Arbeitsplatz sicher ist. 57 Prozent halten ihn sogar für sehr sicher.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

02.01.2013, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Heute meist gelesen
Gutachten: Wie Tübingen die Luft verbessern kann Damit keine Strafe droht: Mühlstraße sperren als eine Option
37-Jähriger pöbelte in Tübingen Passanten an Angespuckt, geschlagen, getreten
Drogenfahnder schlugen auf der Beschaffungsfahrt zu 1,5 Kilogramm Marihuana sichergestellt
Wirtschaft im Profil


In der aktuellen Ausgabe des Business-Magazins Wirtschaft im Profil : Der Sport zwischen Skandalen und Vorfreude auf die Fußball-EM und Olympia.
Neueste Artikel
Koalition liebäugelt mit Steuererhöhung Wird der Hauskauf noch teurer?
Wandern auf der Schwäbischen Alb - Biosphärenzentrum: Tipps für Christi Himmelfahrt Neue Horizonte in den Blick nehmen
Bildergalerien
Videos
Sie haben Fragen zu unserem neuen Bezahlsystem? Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten für Sie zusammengestellt.
Single des Tages
date-click

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-0
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Zum Kontaktformular