Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Experimente mit Primaten

Debatten anstoßen

Die Wissenschaft und ihre Experimente mit Primaten.

13.10.2011

Mit dem Hertie-Institut feiert anscheinend ganz Tübingen. Das zumindest vermittelten die Worte des Unirektors Bernd Engler und des grünen Bürgermeisters Boris Palmer zu Beginn des abendlichen Festakts in der Neuen Aula. Die beachtlichen wissenschaftlichen Erfolge insbesondere in der Grundlagenforschung, zum Beispiel zu Parkinson und Alzheimer, in allen Ehren: Die Neurowissenschaft in Tübingen ist gleichzeitig (und seit Jahren) Kulisse von Experimenten an Primaten. Der gesellschaftliche Diskurs hierzu scheint nicht von allen Seiten gewünscht zu werden.

Insbesondere Boris Palmer könnte zu diesem Thema einmal eindeutiger Stellung beziehen und Debatten anstoßen. Ich persönlich freue mich, dass es Menschen gibt, die die Problematik immer wieder auf die Tagesordnung setzen, wie zum Beispiel bei besagter Abendveranstaltung, als zur Rede von Palmer ein Plakat hochgehalten wurde („Stoppt Affenversuche in Tübingen“). Unbehagliche Themen dürfen nun einmal nicht totgeschwiegen werden, Affen Leid zuzufügen, ist keine Selbstverständlichkeit und kann sicherlich nicht gegen hochkarätige anderweitige Forschung aufgewogen werden (. . .)

Jan Overbeck, Tübingen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

13.10.2011, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil


In der aktuellen Ausgabe des Business-Magazins Wirtschaft im Profil : Kultur als regionaler Wirtschaftsfaktor
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-0
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934166
wip@tagblatt.de

Zum Kontaktformular