Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Es bleibt nur das Ausweichen auf den Fahrradweg

Busverkehrs-Test in der Mühlstraße: Das wird eng

Tübingen. Kaum mehr als eine Handbreit passte zwischen die Spiegel der Busse. In der Kurve am Lustnauer Tor wurde es eng. Der Fahrversuch am Montagabend in der fast fertiggestellten Tübinger Mühlstraße zeigte, dass die Busfahrer selbst bei Schrittgeschwindigkeit aufpassen müssen.

24.11.2009

Halten sie sich strikt an die Bordsteinbegrenzung der Fahrbahn, entsteht die Gefahr, sich zu touchieren. Bei 1200 Bussen täglich ein heikles Unterfangen. So testeten der Tübinger Stadtverkehr und das Stadtplanungsamt eine Variante: Der aufwärts fahrende Bus überfährt an der Biegung teilweise den Fahrradweg. Auch bei der zweiten Engstelle am Knick in der Mühlstraßen-Mitte könnten die Fahrzeuge über den Randstein ausweichen.

Diese Variante will die Stadt nun umsetzen. Metallscheiben rechtsseitig die ganze Passage hinauf gesetzt, sollen jene 50 Zentimeter markieren, die Busse bei Bedarf überfahren dürfen. „Damit die Radler wissen, dass sie diese Fläche nicht für sich alleine haben“, sagte OB Boris Palmer im Interview mit dem TAGBLATT. Er bedaure die Panne und die Folgen und trage die politische Verantwortung dafür. zie / Bild: Ulmer

Mehr als eng: Busfahrversuche in der Mühlstraße

Videoplayer konnte nicht geladen werden.

Mehr als eng: Busfahrversuche in der Mühlstraße --

02:23 min

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.11.2009, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Heute meist gelesen
Wirtschaft im Profil


In der aktuellen Ausgabe des Business-Magazins Wirtschaft im Profil : Mode, Marken, Macher: Wo Ästhetik und Hightech sich treffen
Neueste Artikel
Bildergalerien
Videos
Sie haben Fragen zu unserem neuen Bezahlsystem? Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten für Sie zusammengestellt.
Single des Tages
date-click

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-0
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934166
wip@tagblatt.de

Zum Kontaktformular