Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Bleibe für Piepmätze
Neue Immobilien für Mehlschwalben. Bild: Kappeller
Naturschutz

Bleibe für Piepmätze

Die Mössinger Nabu-Ortsgruppe brachte in der Stadt weitere Vogelnester an.

02.11.2017
  • cay

17 Doppelnester für Mehlschwalben und sieben Mauersegler-Kästen hatte Bernd Wolfer, Vorsitzender der Nabu-Ortsgruppe Mössingen, in seinem blauen Vereinsbus dabei. Alle brachte er am Wochenende im Stadtgebiet an, unterstützt von weiteren Nabu-Mitgliedern. „Wir machen das schon mehrere Jahre hintereinander“, berichtete Wolfer an der ersten Station, in der Belsener Waldstraße vor Haus Nummer 45. Zusammen mit Rolf Saur montierte er dort gleich drei Doppelnester.

Wegen der Höhe, in der die Nester an der Hauswand angebracht werden müssen, waren die Naturschützer mit einem Steiger samt Hubarbeitsbühne unterwegs. „Wir sind froh, wenn wir was für die Schwälble machen können“, erklärte auch Alfred Metzinger, der an seinem Haus in der Kernstadt selber Nester für Mehlschwalben befestigt hat. Geeignete Gebäude werden von Nabu-Mitgliedern ausfindig gemacht – wer zustimmt, der bekommt die Nester mitsamt Kotbrett dann umsonst – inklusive Montage.

Am Haus von Moritz Märkle in der unteren Waldstraße gab es schon einmal Nester – vor der Renovierung des Gebäudes. „Wir finden es sinnvoll“, sagt Moritz Märkle, der mit seinem kleinen Sohn Franz am Wochenende zuschaute, wie die Schwalben-Behausungen an die Wand geschraubt wurden. An die 90 Doppelnester haben die Mössinger Nabu-Leute seit Start der Aktion ungefähr montiert. Das Projekt soll Nistmöglichkeiten für die bedrohten Vögel schaffen und auf den drastischen Rückgang der Brutvogelpaare in Deutschland aufmerksam machen. Eine finanzielle Förderung dafür gibt es vom Landratsamt in Höhe von etwa 70 Prozent, berichtet Wolfer.

Erste kleine Erfolge sind schon zu verzeichnen: Seit Beginn des Projekts ist der Bestand an Mehlschwalben in Mössingen Beobachtungen zufolge nicht weiter zurückgegangen. Natürliches Nestbaumaterial finden die Vögel bei uns heutzutage nämlich kaum mehr – unter anderem wegen der Versiegelung der Landschaft, so Metzinger. Außerdem halten natürliche Nester oft nicht mehr am heute oft verwendeten Putz – Kunstnester sollen hier Abhilfe schaffen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

02.11.2017, 01:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
 
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular