B27

Bei Ofterdingen kracht ein Omnibus in einen Pkw

Von ST

Bei einem Unfall vor Ofterdingen wurde eine junge Frau leicht verletzt.

Gegen 6.50 Uhr war ein 75-jähriger Mann aus Böttingen am Montag mit seinem Omnibus auf der B27 von Hechingen in Richtung Ofterdingen unterwegs. Er fuhr auf der linken Spur. Zu spät erkannte er, dass sich der Verkehr vor ihm zurückstaute. Trotz einer Notbremsung krachte er mit seinem Reisebus ins Heck eines vor ihm stehenden Fiat Punto.

Während der Busfahrer unverletzt blieb, musste die 22-jährige Fahrerin des Fiat mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst zur Untersuchung und ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Ihr Wagen war nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Den an den Fahrzeugen entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf etwa 7000 Euro beziffert.


Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

(c) Alle Artikel und sonstigen Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.


18.09.2017 - 17:25 Uhr