Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Nehren

Bei Anmeldung kostenlos

Nehren. Die Ganztagsschule für die Erst- bis Viertklässler in Nehren wurde nicht genehmigt, doch die Gemeinde und die Kirschenfeldschule wollen sich davon nicht entmutigen lassen und trotzdem eine einrichten.

16.06.2012

Nun schlägt die Verwaltung vor, die Mittagsbetreuung im kommenden Schuljahr für all jene zu finanzieren, die sich für die Ganztagsschule verbindlich anmelden. So, das hoffen die Nehrener, kommen genügend Kinder zusammen, dass die Ganztagsschule ab 2013 genehmigt wird.

Am Angebot des Fördervereins für Kinder- und Jugendbildungsarbeit ändert sich aber nichts. Um die „maximal 15 000 Euro“ fürs sogenannte „Mittagsband“ geht es bei der Gemeinderatssitzung am Montag ab 19.30 Uhr.

Das Gremium diskutiert außerdem über die Erweiterung des Minikindi, den „städtebaulichen Vorentwurf“ fürs Neubaugebiet Südwest-Ehrenberg II und die Innenentwicklung der Gemeinde – ein Planer soll ermitteln, wie sich die Wohngebiete aus den 60ern und 70ern entwickeln lassen.

gs

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

16.06.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Heute meist gelesen
Wirtschaft im Profil