Be Clever,texte Smart!

Von FABIAN ZIEHE

Be Clever,
texte Smart!

Schluss, aus, Sense oder am besten gar nicht anfangen. Das zumindest wäre „smart“ und vielleicht sogar clever.... Foto: dpa

Ulm. Finger weg von der Fluppe! Das sei allem Unernst vorangestellt. Denn der nächste Woche bundesweit anlaufende Wettbewerb „Be Smart – Don't Start“ hat absolut seine Berechtigung: Sechste bis achte Schulklassen werden motiviert, nicht zur Kippe zu greifen – bei Langfrist-Erfolg winken Preise für's Klassen-Kollektiv. Früher einmal rauchte man, weil alle rauchten. Nun wirkt der Gruppenzwang umgekehrt. Das ist clever.

Schmunzeln darf man über Titel und Zungenschlag der Aktion, die heuer in die 21. Auflage geht. So denkt man bei „Smart“ instinktiv an einen Comic-Helden, das dazugehörige „-phone“ oder einen Untertürkheimer Autobauer. Klar ist: „Smart“ soll 'n bissl hip und jugendlich klingen – und pfiffig, zumal das Sozialministerium und die Mitausrichter der Südwest-Kampagne ja einen Kreativwettbewerb zusätzlich ausloben.

EU-weit heißt die Aktion „Smokefree Class Competition“ – das textet sich leider völlig unsmart. Dabei soll Nichtrauchen ja cool, jung, sexy sein. So zeigt die Wettbewerbs-Homepage (www.besmart.info) nicht ohne Grund gleich auf der Startseite ein Mädel in einem hautengen Shirt, auf dem fett der Schriftzug „NVR SMK“ prankt. Wer diesen coolen Code nicht versteht, sollte ein paar zusätzliche Vokale und verbliebene Englisch-Brocken zusammenkratzen und puzzeln... Na, klappt's? Smart genug?

Wenn nicht: Don't worry! Früher stand „Smart“ ja noch neben „Clever“. Er war der kleinere der zwei Comic-Agenten. Derjenige also, der anfangs auch mal Pfeife rauchte. Fabian Ziehe


Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

(c) Alle Artikel und sonstigen Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.


07.11.2017 - 06:00 Uhr