Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Umgelegt und kleingesägt

Baum auf der Tübinger Plataneninsel gefällt

Umgelegt und kleingesägt wurde am Freitag eine Pappel, die nahe der Eberhardsbrücke auf der Platanenallee stand.

28.12.2012

„Es war der einzige Baum dort, der keine Platane war“, sagte OB Boris Palmer gegenüber dem TAGBLATT. Vor zwei Jahren schon hatte ein Sturm die Pappel schwer beschädigt. Ein dicker Ast war abgebrochen und lag mehrere Wochen im Neckar.

Jetzt war laut Stadtgärtnerei-Chef Wolfgang Mang „der Baum einfach fällig“. Die Gefahr, dass herabfallende Äste Fußgänger treffen könnten, sei inzwischen einfach zu groß gewesen. Die Fällung sei geplant gewesen, so Mang.

Bild: Sommer

Baum auf der Tübinger Plataneninsel gefällt

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.12.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Heute meist gelesen
Jugendlicher durch Messerstich schwer verletzt Eskalation am Rande einer Fasnetsveranstaltung in Gärtringen
Weder die euphorische Stimmung des Sommers noch die gekippte nach den Kölner Gewaltexzessen helfen weiter Offen über den Preis der Integration reden
Beim illegalen Welpenhandel ist Deutschland Groß-Abnehmer und immer öfter Transitland Miese Geschäfte mit Hundebabys
Wirtschaft im Profil