Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Robert-Koch-Institut

Baden-Württemberger sind Gemüsemuffel

Im Südwesten sitzen die Gemüsemuffel: Lediglich 38 Prozent der Baden-Württemberger essen einer bundesweiten Telefonumfrage des Robert-Koch-Instituts (RKI) zufolge täglich Salat, Möhren oder Tomaten.

26.12.2012
  • von dpa

Freiburg. Nur in Bayern (34,7 Prozent) werde noch weniger Grünzeug verzehrt, berichtete die Landesvertretung der Techniker Krankenkasse (TK) unter Bezug auf die Umfrage weiter. Schuld daran seien vor allem die Männer, hieß es: Nur jeder vierte greife wenigstens einmal am Tag zu Gemüse. Ernährungswissenschaftler empfehlen hingegen drei Portionen am Tag. Das RKI hatte 20.000 Menschen zu ihren Essgewohnheiten befragt.

Baden-Württemberger sind Gemüsemuffel
Frisch auf den Tisch - leider viel zu selten.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.12.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Heute meist gelesen
Wirtschaft im Profil