Herrenberg

Auszeichnungfür Mall und Roth

Von gef

Harald Roth und Volker Mall vom Verein „Gegen das Vergessen“ bekommen den Obermayer German Jewish Award. Mit dieser Auszeichnung werden deutsche Einzelpersonen und Gruppen geehrt, „die in herausragender Weise zur Bewahrung oder Wiederbelebung jüdischer Geschichte und Kultur und damit auch zur intergenerationellen und interkulturellen Versöhnung beigetragen haben“. Gestern erhielten die beiden Herrenberger, die im Verein „Gegen das Vergessen – für Demokratie“ die Geschichte des Lagers auf dem Nachtjäger-Flugplatz zwischen Hailfingen und Tailfingen aufarbeiten, die Nachricht über die Würdigung von Karen S. Franklin, der Präsidentin der Obermayer-Stiftung. Die Urkunden sollen den beiden und weiteren Geehrten am 22. Januar bei einer feierlichen Zeremonie im Berliner Abgeordnetenhaus überreicht werden.


Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

(c) Alle Artikel und sonstigen Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.


18.10.2017 - 01:00 Uhr