Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Auftragsboom hält Dürr auf Wachstumskurs
Ein Mitarbeiter von Dürr montiert einen Roboter. Foto: Marijan Murat/Archiv dpa/lsw
Bietigheim-Bissingen

Auftragsboom hält Dürr auf Wachstumskurs

Eine hohe Nachfrage aus der Möbelbranche verschafft dem Anlagenbauer Dürr volle Auftragsbücher.

08.11.2017
  • dpa/lsw

Bietigheim-Bissingen. Die Bestellungen der Dürr-Tochter Homag, die Maschinen zur Holzbearbeitung herstellt, nahmen in den ersten drei Quartalen 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 25,8 Prozent auf rund 1,1 Milliarden Euro zu. Dies teilte der Konzern aus Bietigheim-Bissingen am Mittwoch mit. Viele Küchenbauer wollten ihre Produktion stärker automatisieren und kauften daher Fertigungsanlagen, hieß es zur Begründung. Die Schwarzwälder Firma Homag gehört seit 2014 zu Dürr, die Konzernmutter wiederum stellt unter anderem Lackieranlangen her.

Auch insgesamt hält sich Dürr mit seinen rund 15 000 Mitarbeitern auf Wachstumskurs, der Umsatz stieg in den ersten drei Quartalen um 6,2 Prozent auf etwa 2,7 Milliarden Euro. Der Wert ist ohne Sondereffekte aus dem Verkauf der Reinigungssparte Ecoclean berechnet.

Stark liefen die Dürr-Geschäfte in Asien und im europäischen Ausland, in Deutschland und Amerika hingegen sank der Auftragsbestand. Nach einer leichten Delle beim Auftragseingang im dritten Quartal rechnet Dürr-Chef Ralf Dieter hier aber mit besseren Zahlen zum Jahresende.

Die Firma wirtschaftet profitabel. Das operative Ergebnis stieg in den ersten drei Quartalen um knapp drei Prozent auf 202 Millionen Euro. Der Nachsteuergewinn schnellte um fast ein Viertel auf 150 Millionen Euro hoch - das lag zum Teil am Ecoclean-Verkauf, der weitgehend steuerfrei war.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

08.11.2017, 09:18 Uhr | geändert: 08.11.2017, 09:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
 
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular