Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Weiter geht die Debatte um Tübingens Ehrenbürger

Aufgabe der Linken

Weiter geht die Debatte um Tübingens Ehrenbürger

28.12.2012

„Angela Hauser, Stadträtin der Linken-Fraktion, Tübingen“, möchte in ihrer Mitwochspalte nicht nur zwei Verstorbene aus der Liste der Ehrenbürger gestrichen sehen, sondern drei, nämlich! auch Hans Gmelin, den langjährigen Oberbürgermeister von Tübingen. Meine Frage an die linke Stadträtin ist, welchen Sinn sie mit der Entwürdigung der drei Verstorbenen verbindet, ob es ihrem Gewissen nach rechtens ist, Menschen zu bestrafen, die überhaupt keine Möglichkeit der Verteidigung haben und ihnen damit das Recht der Rehabilitation zu nehmen? Ist es nicht die Aufgabe der Linken, für die Verbesserung der Lebensbedingungen der arbeitenden Bevölkerung zu kämpfen?

Was erhofft sich die Linke aus dieser Maßnahme an Verbesserungen für die Menschen? Hat die Linke vielleicht aus den Augen verloren, wer ihr Gegner und wo ihr Kampfplatz ist? Sieht sie nicht mehr, dass dem Großkapital durch die Globalisierung alle Türen geöffnet wurden, um ungestört die Menschen, ja ganze Völker und die Natur auszubeuten und zu zerstören?

Ohne dieses Großkapital könnte kein Krieg geführt werden. Auch Hitler hätte ohne seine Unterstützung keine Möglichkeit gehabt, den zweiten Weltkrieg anzufangen.

Sotirios Pantelidis, Tübingen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.12.2012, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Heute meist gelesen
Wirtschaft im Profil


In der aktuellen Ausgabe des Business-Magazins Wirtschaft im Profil : Der Sport zwischen Skandalen und Vorfreude auf die Fußball-EM und Olympia.
Neueste Artikel
Bildergalerien
Videos
Sie haben Fragen zu unserem neuen Bezahlsystem? Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten für Sie zusammengestellt.
Single des Tages
date-click

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-0
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-0
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Zum Kontaktformular