Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Asozial und gefährlich
Foto: ©Volodymyr Baleha/Shutterstock.com
Glosse

Asozial und gefährlich

02.11.2017
  • THOMAS BLOCK

Amsterdam. Es gibt Erfindungen, die haben unzweifelhaft mehr Unheil als Gutes über die Welt gebracht. Die Atombombe wäre in diesem Zusammenhang zu nennen, Contergan, die Formulare-Sammlung Ihres Finanzamtes. Und dann gibt es noch ein paar Streitfälle, bei denen Historiker wahrscheinlich erst rückblickend bewerten können, welchen Einfluss sie auf den Zustand der Menschheit haben: Sauerkrautsaft, der Diesel-Motor, Facebook, das Genre des Til Schweiger-Films, Til Schweiger auf Facebook.

Ein solcher Fall war bislang das Bierbike, eine fahrbare Theke mit Zapf- und Musikanlage, an der 16 Personen Platz haben. Die einen finden es lustig, zu Bier und schlechter Musik am Ulmer Münster vorbeizustrampeln, andere finden es nervig, dass biertrinkende Menschen zu schlechter Musik am Ulmer Münster vorbeistrampeln. Der Konflikt ist nur schwer aufzulösen.

Klarheit bringt jetzt ein Urteil des Bezirksgerichts in Amsterdam, das das Bierbiken dort nun verbietet. Begründung: Der rollende Junggesellenabschied sei eine „Kombination von Verkehrsbehinderungen und unsozialem Verhalten“, also asozial und gefährlich, quasi die Atombombe unter den Samstagnachmittag-Aktivitäten. Ein Präzedenzfall, der Schule machen könnte. Das Bezirksgericht Amsterdam würde dann auf ewig als Behörde erinnert werden, die viel Gutes über die Welt gebracht und Unheil von ihr abgewendet hat. Thomas Block

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

02.11.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
 
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular