Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart

Apothekenschwund im Südwesten gewinnt an Tempo

Der bundesweite Apothekenschwund hat in Baden-Württemberg ein besonders hohes Tempo.

11.08.2012
  • von dpa

Stuttgart. Aus dem deutschlandweiten Minus von 158 Apotheken im ersten Halbjahr 2012 entfallen 31 auf den Südwesten, der damit für rund 20 Prozent der Negativentwicklung sorgt. Das geht aus Zahlen der Bundesapothekervereinigung Abda und des Landesapothekerverbandes hervor, welche die Nachrichtenagentur dpa auf Anfrage erhielt.

Die Angaben zum Apothekensterben sind ein Saldo - die Neueröffnungen also schon mit eingerechnet. Damit gewinnt die seit 2007 bestehende schleichende Negativentwicklung kräftig an Dynamik: In der Vergangenheit schwankte des Minus stets zwischen 10 und 20 Apotheken pro Jahr.

Apothekenschwund im Südwesten gewinnt an Tempo
In Baden-Württemberg schrumpft die Zahl der Apotheken merklich. Foto: Uli Deck

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

11.08.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Heute meist gelesen
Wirtschaft im Profil