Stuttgart

Anwalt Mehmet Daimagüler mit Manfred-Rommel-Preis geehrt

Von dpa/lsw

Der Rechtsanwalt Mehmet Gürcan Daimagüler hat am Freitagabend den Manfred-Rommel-Preis des Deutsch-Türkischen Forums Stuttgart erhalten.

Anwalt Mehmet Daimagüler mit Manfred-Rommel-Preis geehrt

Anwalt Mehmet Daimagüler wurde mit Manfred-Rommel-Preis geehrt. Foto: Karlheinz Schindler/Archiv dpa/lsw

Stuttgart.  Die Auszeichnung wurde ihm für sein Engagement für die Teilhabe eingewanderter Menschen in Deutschland verliehen, hieß es zur Begründung. Daimagüler vertritt Familien der Mordopfer im Prozess gegen die rechtsextreme Terrorzelle NSU. Daimagüler sei seit vielen Jahren in seinen Publikationen und öffentlichen Äußerungen in den Medien für Chancengleichheit und gegen strukturellen Rassismus eingetreten.

Mit dem Manfred-Rommel-Preis werden seit 2009 alle zwei Jahre Persönlichkeiten und Initiativen ausgezeichnet, die in ihrem Leben oder in Projekten herausragende Beispiele für deutsch-türkischen Bürgersinn gegeben haben. Die Auszeichnung trägt den Namen des früheren Stuttgarter Oberbürgermeisters Manfred Rommel (CDU). Er war auch Ehrenvorsitzender des Deutsch-Türkischen Forums.


Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

(c) Alle Artikel und sonstigen Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.


10.11.2017 - 20:37 Uhr