Tipps für mehr Leistung

Animationen bremsen Smartphones

Von PRZI

Der schnellste Mobil-Prozessor und der dickste Speicher helfen wenig, wenn man seinen Androiden falsch eingestellt und mit Apps zugemüllt hat.

Einige Tipps für mehr Leistung: Keine unnötigen Gratis-Apps sammeln: Jede zusätzliche App verringert den Speicherplatz des Gerätes und erhöht den Datenaustausch im Hintergrund. Man sollte sein Smartphone nicht mit Gratis-Apps überladen, sondern sich lieber auf diejenigen Apps konzentrieren, die man im Alltag wirklich braucht.

Auf animierte Hintergrundbilder verzichten: Animierte Hintergrundbilder sehen schick aus, sind im Grunde aber auch nur Apps, die dauerhaft Rechenleistung kosten. Sie können daher in den Geräte-"Einstellungen" unter der Rubrik "Apps" wahlweise deaktiviert oder deinstalliert werden.

Wer es bunt mag, erstellt sich besser ein eigenes Hintergrundbild (in der Auflösung des Displays) und kopiert es in die Fotogalerie seines Mobilgerätes.

Anschließend kann es unter "Einstellungen / Display / Hintergrund" als Dauer-Hintergrund verwendet werden.

Animationen abschalten: Weitere Möglichkeiten, Rechenkraft einzusparen, bieten die "Entwickleroptionen" des Android-Gerätes. Falls Sie den gleichnamigen Eintrag in den Geräte-Einstellungen nicht finden können, muss er erst noch aktiviert werden. Öffnen Sie dazu die Rubrik "Über das Telefon" oder "Info" und suchen Sie den Eintrag mit der "Build"-Nummer. Klicken Sie mehrfach hintereinander auf den Eintrag, bis auf dem Display der Hinweis erscheint, dass Sie jetzt "Entwickler" sind.

Anschließend findet sich im "Einstellungen"-Menü des Androiden die neue Rubrik "Entwickleroptionen". Über die Einträge "Maßstab Fensteranimation", "Maßstab Übergangsanimation" sowie "Maßstab für Animatorzeit" lassen sich die dazugehörigen Animationen auf dem Display deaktivieren ("Animation aus"). Wer ohne Animationen nicht auskommt, reduziert sie alternativ auf den Faktor 0,5.


Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

(c) Alle Artikel und sonstigen Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.


28.05.2016 - 06:00 Uhr