Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Aalen

Aalens Sportdirektor Schupp: Lassen Hasenhüttl nicht nach Fürth

Fußball-Zweitligist VfR Aalen will seinen Trainer Ralph Hasenhüttl vorerst nicht zum Bundesliga-Schlusslicht SpVgg Greuther Fürth ziehen lassen.

26.02.2013
  • dpa

Aalen. «Wir lassen ihn nicht gehen. Ralph bleibt bei uns», betonte Sportchef Markus Schupp. «Weder ist bisher jemand an den VfR Aalen herangetreten, noch hat Ralph Hasenhüttl darum gebeten, seinen Vertrag aufzulösen, damit er woanders hingehen kann», sagte Schupp. Fürths Präsident Helmut Hack hatte nach der Trennung von Chefcoach Mike Büskens am Sonntag bestätigt, dass die Franken Kontakt zu Hasenhüttl aufgenommen haben. Der frühere Fürther Stürmer ist einer von mehreren Trainer-Kandidaten bei den Franken.

Allerdings hat Hasenhüttl keine Ausstiegsklausel in seinem Kontrakt, der noch bis Juni 2014 gültig ist. «Das wollte er nicht. Und das wollten wir nicht», meinte Schupp. Nach zwei trainingsfreien Tagen über das Wochenende hatten die Aalener Spieler für Montag einen individuellen Trainingsplan erhalten. Dies war nach Clubangaben seit längerem so vorgesehen gewesen. Am Sonntag empfängt der VfR den FC St. Pauli. In Fürth leitet seit der Trennung von Büskens am vergangenen Mittwoch Interimscoach Ludwig Preis das Training.

Aalens Sportdirektor Schupp: Lassen Hasenhüttl nicht nach Fürth
Fürth ist angeblich an Trainer Hasenhüttl interessiert. Foto: Thomas Eisenhuth

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.02.2013, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb

Spendenaktion 2016

Das TAGBLATT sucht Projekte mit Finanzbedarf

Mehr als 90.000 Euro
kamen zusammen bei der Spendenaktion des SCHWÄBISCHEN TAGBLATTs für einen computergesteuerten Frühchen-Simulator an der Tübinger Neonatologie und die Ausweitung der Vorsorgeberatung durch den Betreungsverein Landkreis Tübingen.
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil


In der aktuellen Ausgabe des Business-Magazins Wirtschaft im Profil : Medizintechnik - Schrittmacher der Region Neckar-Alb
Neueste Artikel
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-0
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934166
wip@tagblatt.de

Zum Kontaktformular