Fußball-Bezirksliga

0:2-Rückstandaufgeholt

Von tzu

Derendingen spielt 2:2 gegen den TSV Wittlingen.

Einen 0:2-Rückstand hat der TV Derendingen gestern Abend vor 50 Zuschauern noch aufgeholt – mit dem 2:2 (2:2) gegen den TSV Wittlingen war aber trotzdem kaum ein Derendinger glücklich. Denn der TVD war die bessere Mannschaft, traf schon zu Beginn zwei Mal die Latte (Alexander Rauscher und Philipp Braun).

Aber Wittlingen nutzte gleich seine ersten beiden Torchancen durch seinen Torjäger Martin Reiff (15./21.). Wobei der zweite Treffer aus stark abseitsverdächtiger Position entstand, „das waren drei Meter“, sagte der verletzte TVD-Spieler und Aushilfs-Pressesprecher Marco Krumm. Derendingen kam vor der Pause aber noch zum Ausgleich. Einmal, nachdem Igor Sostaric einen zu kurz geratenen Wittlinger Rückpass „erschnupperte“, den Ball erlief und den TSV-Keeper Holger Eißele ausspielte. Das 2:2 (37.) erzielte Kevin Fröhlich nach einem schönen Spielzug. Der TVD war danach besser, hatte aber Glück, als Benjamin Klett in der 88. Minute einen Wittlinger Schuss kurz vor der Torlinie klärte.

TV Derendingen: Hildenbrand; Braun, Böhl, Klett, Rauscher, Kaiser, Bouali, Jannis Hegele (72. Bacher), Fröhlich, Sostaric, Becker.

TSV Wittlingen: Eißele; Prantner (46. Zoffreo), Duraku, Shuti (85. Kastrati), Reiff, Krohmer, Flitsch, Hiller, Aliu, Lamparter, Maier.


Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

(c) Alle Artikel und sonstigen Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.


04.10.2017 - 21:57 Uhr