31.12.2012 Drucken Empfehlen
 per eMail empfehlen


   

Tränen statt Tennis

Knieverletzung: Andrea Petkovic fällt erneut längere Zeit aus

Die neue Tennis-Saison beginnt für Andrea Petkovic mit einem harten Rückschlag. In ihrem ersten Spiel zog sich die 25-Jährige einen Meniskusriss zu.

Anzeige


DPA

Perth Andrea Petkovic vergrub ihr Gesicht im Handtuch, schaute ungläubig auf ihr rechtes Knie und humpelte schließlich dick bandagiert und weinend vom Platz. Ihr Vater Zoran kämpfte wenige Meter entfernt mit den Tränen, Bundestrainerin Barbara Rittner saß zu Hause in Köln konsterniert vor der Internetübertragung des Hopman Cups aus dem australischen Perth. Meniskusriss lautete die Diagnose. Da war ihr selbst so oft verletzungsgeplagter Mixed-Partner Tommy Haas auf einmal als Trostspender gefragt. Nach dem missratenen Jahr 2012 und dem verletzungsbedingten Absturz auf Platz 126 der Weltrangliste wollte Andrea Petkovic, die einstige Nummer neun der Tennis-Welt, endlich wieder angreifen. Ein bisschen Spaß haben mit Altmeister Haas bei der inoffiziellen Mixed-WM, vor allem aber Spielpraxis sammeln und Selbstvertrauen tanken zum Saisonbeginn kurz vor dem ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres.

Doch stattdessen der nächste Rückschlag - und schon wieder Zwangspause. Nach der Diagnose bei einer Kernspinuntersuchung war klar: Die Australian Open in Melbourne (14. bis 27. Januar) und die wichtige Fed-Cup-Partie der deutschen Tennis-Damen in Frankreich (8. bis 10. Februar) wird die Darmstädterin definitiv verpassen.

Wie lange sie pausieren muss, hängt auch von der Art der Behandlung ihres schon mehrmals lädierten rechten Knies ab. Im schlimmsten Fall droht ein Ausfall von bis zu drei Monaten. "Es wäre toll, wenn ich schon nach drei oder vier Wochen wieder auf dem Platz stehen könnte", sagte die 25-Jährige jedoch schon wieder vorsichtig-optimistisch zum Abschied aus Perth.

"Es tut mir einfach nur leid. Ich wünsche ihr, dass sie da jetzt noch mal gut durchkommt", sagte Barbara Rittner. "Ich hoffe, dass sie jetzt nicht in ein ganz tiefes Loch fällt, sondern eher die Erleichterung überwiegt, dass es nicht wieder ein Kreuzbandriss ist." Ende 2011 hatte Petkovic wegen eines Meniskuseinrisses im Knie pausieren müssen, dann folgten Rückenprobleme. 2008 hatte sie bei den Australian Open einen Kreuzbandriss im rechten Knie erlitten.

31.12.2012 - 08:30 Uhr

Anzeige

(c) Alle Artikel, Bilder und sonstigen Inhalte der Website www.tagblatt.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.

Anzeige


Umfrage

Wir filmen, die Fans entscheiden, welches Spiel: Jede Woche schlagen wir Amateur-Partien aus der Region vor. Die Abstimmung läuft von Freitag, 6 Uhr, bis Dienstag, 14 Uhr. Welcher Kick soll als Video-Zusammenfassung (für 15 Cent) bei tagblatt.de zu sehen sein?



Fußball-Landesliga Frauen: SV Unterjesingen – TSV Sondelfingen 61 44%
 
Fußball-Landesliga Männer: TSG Tübingen – Spvgg Mössingen 12 9%
 
Fußball-Bezirksliga: TSV Ofterdingen – TB Kirchentellinsfurt 35 25%
 
Fußball-Bezirksliga: TSV Gomaringen – TSV Dettingen/Rottenburg 8 6%
 
Fußball-Kreisliga A3: SV Seebronn – TSV Altingen 22 16%
 
Umfrage

Die Vereine TSG Tübingen und SV 03 Tübingen sind Nachbarn in der Europastraße und immer wieder Liga-Konkurrenten auf dem Fußballplatz. Gemeinsam könnten die Fußballer von  SV 03 und TSG womöglich mehr erreichen. Was halten Sie von einer solchen Fusion?



Klasse. Eine einzige starke Tübinger Fußballmannschaft könnte in höheren Ligen mitkicken. 91 65%
 
Unsinn. Die Konkurrenz der Tübinger Teams ist eine schöne Tradition, die bewahrt werden muss. 49 35%
 
Die TAGBLATT-Sport-Redaktion bloggt
Artikelbild: Wir nehmen Euch in den Schwitzkasten

Wir nehmen Euch in den Schwitzkasten

Es gibt so einiges, was auf dem Notiz-Block steht, aus verschiedensten Gründen aber nicht im Blatt landet. Dafür gibt es jetzt den Schwitzkasten, den ersten Blog zum Regionalsport in Tübingen und Umgebung - mit Videos, Bildern und Euren Kommentaren.

Heimspiel der Tigers

Panorama mit 550 Megapixeln

Ein hochauflösendes Panorama aus 60 Einzelbildern mit einer Auflösung von 550 Millionen Pixeln von TAGBLATT-Fotograf Ulrich Metz zeigt das Heimspiel der Erstliga-Basketballer Walter Tigers gegen die Brose Baskets Bamberg. Achtung: Lange Ladezeiten!

Die Woche im Rückklick
Die beiden Neuankömmlinge im Glockengebälk: Sie stehen (beziehungsweise hängen) für das ...

Wissen, was war

Die Woche vom 12. bis 17. April: Tübinger tauchen ab, ein verdächtiger Patient und ein Glockenspiel für die Stiftskirche

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion

Aktive Singles auf
date-click