25.02.2013 Drucken Empfehlen
 per eMail empfehlen


   

Ulm beendet Minikrise

88:72 gegen Bayreuth - FC Bayern verliert

Vizemeister Ratiopharm Ulm beendete seine Minikrise in der Basketball-Bundesliga und fuhr nach zwei Niederlagen in Folge wieder einen Sieg ein. Gegen den BBC Bayreuth setzte sich das Team von Trainer Thorsten Leibenath 88:72 (47:36) durch und bleibt Fünfter.

Anzeige


SID/EB

Ulm Bester Werfer der Ulmer war John Bryant mit 21 Punkten, bei den Gästen steuerte Nicolai Simon (15) die meisten Zähler bei. Der neue Center der Schwaben, Omar Samhan, konnte wegen fehlender Freigabe nicht spielen. Ulm spielt im Eurocup-Viertelfinale gegen Bilbao. Die Euroleague hat den Beginn des Spiels am 5. März auf 21.30 Uhr festgesetzt.

Die Tigers Tübingen freuten sich über ein 93:80 (56:37) gegen den Mitteldeutschen BC. Vor allem in der ersten Halbzeit hat die Mannschaft von Coach Igor Perovic mit gutem Offensivbasketball geglänzt. "Wir haben ein wichtiges Spiel gewonnen, vor welchem wir im Vorfeld stark unter Druck standen. Glücklicherweise haben meine Spieler gleich gezeigt, dass sie gewinnen möchten", sagte der Coach.

Die Erfolgsserie von Bayern München ist gerissen. Bei den Eisbären Bremerhaven verlor die Mannschaft von Trainer Svetislav Pesic mit 72:74 (50:42), kassierte die erste Niederlage nach vier Siegen in Serie und die dritte unter Pesic überhaupt. "Wir haben in dieser Saison einige knappe Spiele gewonnen, da kann es passieren, dass man ein Spiel verliert, welches man eigentlich nicht verlieren sollte", sagte der Ex-Bundestrainer: "Wir haben in der ersten Halbzeit gut gespielt und 50 Punkte erzielt, in der zweiten Hälfte waren es aber nur noch 22. Das müssen wir analysieren.

25.02.2013 - 08:30 Uhr

Anzeige

(c) Alle Artikel, Bilder und sonstigen Inhalte der Website www.tagblatt.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.

Anzeige


Umfrage

Wir filmen, die Fans entscheiden, welches Spiel: Jede Woche schlagen wir Amateur-Partien aus der Region vor. Die Abstimmung läuft von Freitag, 6 Uhr, bis Dienstag, 14 Uhr. Welcher Kick soll als Video-Zusammenfassung (für 15 Cent) bei tagblatt.de zu sehen sein?



Fußball-Landesliga Frauen: SV Unterjesingen – TSV Sondelfingen 61 44%
 
Fußball-Landesliga Männer: TSG Tübingen – Spvgg Mössingen 12 9%
 
Fußball-Bezirksliga: TSV Ofterdingen – TB Kirchentellinsfurt 35 25%
 
Fußball-Bezirksliga: TSV Gomaringen – TSV Dettingen/Rottenburg 8 6%
 
Fußball-Kreisliga A3: SV Seebronn – TSV Altingen 22 16%
 
Umfrage

Die Vereine TSG Tübingen und SV 03 Tübingen sind Nachbarn in der Europastraße und immer wieder Liga-Konkurrenten auf dem Fußballplatz. Gemeinsam könnten die Fußballer von  SV 03 und TSG womöglich mehr erreichen. Was halten Sie von einer solchen Fusion?



Klasse. Eine einzige starke Tübinger Fußballmannschaft könnte in höheren Ligen mitkicken. 91 65%
 
Unsinn. Die Konkurrenz der Tübinger Teams ist eine schöne Tradition, die bewahrt werden muss. 49 35%
 
Die TAGBLATT-Sport-Redaktion bloggt
Artikelbild: Wir nehmen Euch in den Schwitzkasten

Wir nehmen Euch in den Schwitzkasten

Es gibt so einiges, was auf dem Notiz-Block steht, aus verschiedensten Gründen aber nicht im Blatt landet. Dafür gibt es jetzt den Schwitzkasten, den ersten Blog zum Regionalsport in Tübingen und Umgebung - mit Videos, Bildern und Euren Kommentaren.

Heimspiel der Tigers

Panorama mit 550 Megapixeln

Ein hochauflösendes Panorama aus 60 Einzelbildern mit einer Auflösung von 550 Millionen Pixeln von TAGBLATT-Fotograf Ulrich Metz zeigt das Heimspiel der Erstliga-Basketballer Walter Tigers gegen die Brose Baskets Bamberg. Achtung: Lange Ladezeiten!

Die Woche im Rückklick
Die beiden Neuankömmlinge im Glockengebälk: Sie stehen (beziehungsweise hängen) für das ...

Wissen, was war

Die Woche vom 12. bis 17. April: Tübinger tauchen ab, ein verdächtiger Patient und ein Glockenspiel für die Stiftskirche

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion

Aktive Singles auf
date-click