per eMail empfehlen


   

Tübingen

Närrisches Treiben in der Altstadt

Brauchtumsabend und Narrenumzug – das große Tübinger Fasnetswochenende lockt wieder mit buntem Programm und über 3.000 Hästrägern.

Anzeige


 

Ob Novum oder Tradition – auch in Tübingen ist die Fasnet derzeit wieder in vollem Gange und kommendes Wochenende steht der Höhepunkt der hiesigen Zünfte an: das „Große Fasnetswochenende“ mit Brauchtumsabend und Altstadt-Umzug.

Artikelbild: Närrisches Treiben in der Altstadt

Diesjähriger Ausrichter ist die Narrenzunft Tübingen mit ihren Gruppen Stadthexa, Närrele, Raupa, Schwarze Männle und der Musikgruppe Tübinger Lomba. Das närrische Treiben beginnt am Samstag, 7. Februar, um 19.30 Uhr mit dem Brauchtumsabend in der Hermann-Hepper-Halle.

Die heimischen Narrenvereine und Gastzünfte aus dem Umkreis gestalten gemeinsam ein „buntes Programm“ bis tief in die Nacht mit Guggamusik, Hexen- und Showtanz. Der Eintritt für Nicht-Narren kostet fünf Euro, kein Einlass unter 16 Jahren.

[*LINKBOX*] Am Sonntag, 8. Februar, geht‘s dann zum großen Fasnetsumzug in die Altstadt. Über 3.000 Hästräger von 74 Narrenzünften machen die alten Gassen unsicher. Aufstellung ist im Schleifmühleweg und in der Rappstraße. Dann führt der Zug über den Haagtorplatz durch die Haaggasse auf den Marktplatz, über Holzmarkt, Neue Straße, Hafengasse, Collegiumsgasse, Hirschgasse und Kornhausstraße bis zur Krummen Brücke.

Von acht bis 18 Uhr sind wegen des Umzugs Schleifmühleweg, Rappstraße und der Haagtorplatz gesperrt. Seelhausgasse, Jakobsgasse, Krumme Brücke, Kornhausstraße, Hirschgasse, Collegiumsgasse, Hafengasse, Neue Straße, Holzmarkt, Kirchgasse, Marktplatz und Haaggasse von 12.30 bis 18 Uhr. Für die betroffenen Bushaltestellen werden Ersatzhaltestellen eingerichtet.

Die Fasnet in Tübingen ist noch jung, 1980 entstanden die Stadthexa am Wildermuth Gymnasium, 1993 gründete sich die Narrenzunft Tübingen. Für alle, die sich für eine der Gruppen der Narrenzunft Tübingen interessieren, wird am Sonntag, 15. Februar, von 14 bis 17 Uhr eine Infoveranstaltung im „Afrika“ in der Schlachthausstraße angeboten.

Mittlerweile haben sich schon sechs Fasnetsvereine in Tübingen fest etabliert: die Narrenzunft Tübingen, der Rosecker Fasnetsclub, D'Tübinger Steinis, Ammerdaalhexen, Tübinger Narren 99 und die Freie Deifels Hexa. Sie alle werden am kommenden Wochenende in der Altstadt ihr Unwesen treiben und närrisch die fünfte Jahreszeit begehen.

07.02.2009 - 14:54 Uhr | geändert: 10.08.2009 - 19:39 Uhr

Anzeige

(c) Alle Artikel, Bilder und sonstigen Inhalte der Website www.tagblatt.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.

Anzeige


Anzeige


Bildergalerien und Videos

Landesligatipps mit tzu, hdl und mv

Die Tübinger Band Skipjacks im Portrait

TVR-Teambuilding bei der Kartoffelernte

Neuntes Oldtimerfest in Reutlingen

Sternschnuppennacht am 12. August 2015

Wehrnafahra in Poltringen

4000 trotzten mit Rea Garvey dem Regen

Clueso lockte die Massen nach Rottenburg

Wehrnafahra: Skurrile Boote, seltsame Kostüme

SSV kickt den KSC 3:1 aus dem DFB-Pokal

Anzeige


Umfrage

Die Flüchtlingsunterbringung stellt die Behörden zunehmend vor Probleme - gleichzeitig stehen in Tübingen nach Angaben der Stadtverwaltung bis zu 700 Wohnungen dauerhaft leer. Das Polizeigesetz Baden-Württemberg ermöglicht es, sie zu beschlagnahmen. Oberbürgermeister Boris Palmer hält das als letztes Mittel für gerechtfertigt. Was sagen Sie dazu?



Das ist richtig. Die Flüchtlinge brauchen spätestens zum Winter ein festes Dach über dem Kopf. 36 26%
 
Das ist falsch. Der Staat sollte die Eigentümer nicht zwingen, ihm ihre Wohnungen zu überlassen. 102 73%
 
Das ist mir egal. 1 1%
 
Wo sich's draußen am schönsten feiert
Artikelbild: Mini-Rock-Festival

Party unter freiem Himmel - das ist nirgends so schön wie auf einem Open-Air-Konzert. In Baden-Württemberg gibt es 2015 jede Menge Gelegenheiten - ein Überblick über die wichtigsten Festivals.

Anzeige


Tagblatt-Jugendredaktion
Artikelbild: Serviceboxbilder

 

Mindestens einmal die Woche taucht Hannes Nedele im Dschungel ab und spielt Tarzan.


Der elfjährige Wannweiler hat die Hauptrolle des aktuellen Disney-Musicals im Stuttgarter SI-Zentrum.


Die ganze Seite im TAGBLATT

Hintergrund, Reportage, Dokumentation

Freitag, 28. August: Sommerakademie - In vier Wochen Unterricht an der Universität lernten 189 ausländische Studierende Deutsch und Landeskunde. Außerdem ließen sie sich auf die Stadt Tübingen ein. Einige schrieben ihre Beobachtungen auf. Tübingen - Liebe auf den ersten Blick.

 

Viele Sonderseiten des SCHWÄBISCHEN TAGBLATTs erscheinen nur für Abonnenten in der gedruckten Zeitung und im E-Paper. Einzelexemplare gibt es am Kiosk oder zum Nachkaufen im TAGBLATT-Foyer.

Mindestens einmal die Woche taucht Hannes Nedele im Dschungel ab und spielt Tarzan.


Der elfjährige Wannweiler hat die Hauptrolle des aktuellen Disney-Musicals im Stuttgarter SI-Zentrum.


Das Business-Magazin

Wirtschaft im Profil

Um Innovationen aus der Textilregion Neckar-Alb geht es in der Titelstory des aktuellen Business-Magazins Wirtschaft im Profil.

So funktioniert das mit dem Artikelkauf
Artikelbild: Serviceboxbilder

Fragen und Antworten zum Online-Bezahlsystem

Sie haben Fragen zu unserem neuen Bezahlsystem? Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten für Sie zusammengestellt.

Die TAGBLATT-Sport-Redaktion bloggt
Artikelbild: Wir nehmen Euch in den Schwitzkasten

Wir nehmen Euch in den Schwitzkasten

Es gibt so einiges, was auf dem Notiz-Block steht, aus verschiedensten Gründen aber nicht im Blatt landet. Dafür gibt es jetzt den Schwitzkasten, den ersten Blog zum Regionalsport in Tübingen und Umgebung - mit Videos, Bildern und Euren Kommentaren.

Die Woche im Rückklick

Wissen, was war

Die Woche vom 1. bis 7. August: Bei Rohrverlegungsarbeiten kam auf der Dußlinger Baustelle ein Arbeiter ums Leben

Anzeige


Single des Tages
date-click