11.08.2012 Drucken Empfehlen
 per eMail empfehlen


   

Stuttgart

Hemdenhersteller Olymp bleibt auf Rekordkurs

Beim schwäbischen Textilunternehmen Olymp stehen die Zeichen weiter auf Rekord.

Anzeige


dpa

Stuttgart. Sowohl der Herrenmodehersteller Olymp als auch der seit 2010 zur Olymp-Gruppe gehörende Strickspezialist März verzeichneten im ersten Halbjahr ein Umsatzplus von fünf Prozent, sagte Unternehmenschef Mark Bezner den «Stuttgarter Nachrichten». Die Firma aus Bietigheim-Bissingen (Landkreis Ludwigsburg) peile erneut ein Rekordjahr an.

Artikelbild: Hemdenhersteller Olymp bleibt auf Rekordkurs Olymp trotzt der Eurokrise. Foto: Franziska Kraufmann/Archiv dpa

Olymp werde nach den Erwartungen Bezners das laufende Geschäftsjahr mit einem Umsatz zwischen 187 und 196 Millionen Euro abschließen, schreibt die Zeitung. Das seien fünf bis zehn Prozent mehr als im Vorjahr. 2011 waren die Erlöse um 26 Prozent auf 178,6 Millionen Euro gestiegen - dieses Wachstumstempo könne Olymp angesichts der Eurokrise aber nicht beibehalten. «In Griechenland ist das Geschäft erwartungsgemäß komplett zusammengebrochen», sagte Bezner. «Aber auch in Irland verzeichnen wir einen Umsatzeinbruch von 50 Prozent.» Verunsicherung spüre er auch bei den französischen Konsumenten.

Beim Strickspezialisten März rechnet Bezner im laufenden Geschäftsjahr mit einem Jahresumsatz von rund 25 Millionen Euro (Vorjahr: 23,4 Mio Euro). Bis 2015 wolle er die 30-Millionen-Grenze knacken.

11.08.2012 - 11:59 Uhr | geändert: 11.08.2012 - 14:20 Uhr

Anzeige

(c) Alle Artikel, Bilder und sonstigen Inhalte der Website www.tagblatt.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.

Bildergalerien und Videos

Küken schlüpfen im Museum

Kiebingen: Fliegende Eier im und neben dem Korb

Der Mittelaltermarkt auf dem Thiepvalgelände

Die Welt der Alraune Siebert

Das neue Glockenspiel der Stiftskirche

Stiftskirchenorganist Braun stellt das Glockenspiel vor

Verbraucherminister Bonde in der UDO-Großküche

Abtauchen im Uhlandbad: Gäste unter Wasser

Bodelshausen spielt gegen Poltringen/Pfäffingen 3:3 Millipay Micropayment

Senfit: die Seniorenmesse in Tübingen

104:64 - Tigers wie entfesselt im Abstiegskampf

Guerilla-Merketing mit der Laserkanone

Tübinger Nacht im April 2014

Video-Zusammenfassung: TV Derendingen - SC Freiburg II 1:0 Millipay Micropayment

Wendelsheim unterliegt Hirschau 0:2 Millipay Micropayment

Eine Zinser-Modenschau präsentiert aktuelle Sommertrends

SV Pfrondorf - TSV Hirschau 0:0 Millipay Micropayment

Endlich wieder ein Sieg: Tigers gegen Trier 74:67

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Die beiden Neuankömmlinge im Glockengebälk: Sie stehen (beziehungsweise hängen) für das ...

Wissen, was war

Die Woche vom 12. bis 17. April: Tübinger tauchen ab, ein verdächtiger Patient und ein Glockenspiel für die Stiftskirche

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse

Vor 50 Jahren: Kanzler Erhard besuchte Tübingen

Das „Wirtschaftswunder“ der Nachkriegszeit verkörperte Ludwig Erhard wohl wie kein anderer: Der CDU-Mann war wohlgenährt, hatte stets eine Zigarre im Mundwinkel „und eine gesunde Farbe des Erfolgs im Gesicht“, bemerkte der TAGBLATT-Chronist, als Erhard zu seinem ersten – und einzigen – Staatsbesuch nach Tübingen kam. Das war vor 50 Jahren, am 24. Februar 1964.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion