Barmer halbiert Filialnetz

Mehr Online- und Telefon-Beratung / Wohl keine Änderung im Kreis Tübingen

Die Barmer GEK ist die nach Versichertenzahl viertgrößte Krankenkasse im Südwesten. Wie jetzt bekannt wurde, soll die Hälfte der bundesweit 800 Geschäftsstellen geschlossen werden. Noch ist nicht entschieden, welche Standorte es trifft – Tübingen dürfte aber nicht dabei sein. weiterlesen Millipay Micropayment

Reutlingen

Maschinenbauer Manz wächst durch Smartphone-Boom

Der Maschinenbauer Manz ist durch den Boom bei Tablet-Computern und Smartphones weiter auf Wachstumskurs. weiterlesen

Außenhandel boomt

IHK: Region exportierte so viel wie noch nie

Im vierten Jahr in Folge hat die Wirtschaft der Region Neckar-Alb bei den Exporten zugelegt. 2013 führten die Firmen Waren im Wert von 6,25 Milliarden Euro aus, so viel wie nie zuvor und vier Prozent mehr als im Vorjahr. weiterlesen

Positive Signale für den regionalen Arbeitsmarkt

Pflegerinnen und Metallarbeiter werden gesucht

Die Arbeitslosenquote verharrt im Februar im Bezirk der Arbeitsagentur Reutlingen bei 3,8 Prozent. Seit Januar sank die Anzahl der Arbeitslosen nur um 27 Menschen auf 9993. Die Landesquote liegt im Februar bei 4,2 Prozent. weiterlesen Millipay Micropayment

Schmid soll helfen

IHK fordert: Innovationsprogramm weiterführen

45 Millionen Euro sind in den vergangenen fünf Jahren über das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) in die Region Neckar-Alb geflossen. Derzeit ruht das Förderprogramm allerdings. Die IHK Reutlingen setzt sich nun für die Fortsetzung ein. weiterlesen Millipay Micropayment
Die Himmelwerk-Chefs Abdelraouf Meddour (links) und Edgar Barth vor einem Gerät, das für den ...

Das Himmelwerk ist verkauft

Bisheriges Eigentümer-Duo will Geschäfte des Unternehmens noch mindestens drei Jahre lang führen

Abdelraouf Meddour und Edgar Barth haben ihr Unternehmen verkauft: Die Tübinger Himmelwerk GmbH gehört seit kurzem einer Gruppe von Privatinvestoren. Für die 50 Mitarbeiter soll sich nichts ändern, Barth und Meddour wollen zunächst als Geschäftsführer weitermachen. weiterlesen Millipay Micropayment

Schlecht erreichbar

IHK warnt: Ohne Homepage weniger Kunden

Jedes dritte Unternehmen ist auch drei Monate nach Gründung für Kunden nicht erreichbar. Das zeigen Recherchen der IHK Reutlingen. „Gerade frisch gegründete Unternehmen verpassen oft die Chance, sich von Anfang an bekannt zu machen“, sagt Marianne Kuhnke, Leiterin des IHK-Kunden-Info-Centers. weiterlesen

Kein Schnee - wenig Winterreifen

Reutlinger Reifenhändler Reiff in den roten Zahlen

Die schwache Nachfrage nach Winterreifen in den vergangenen Monaten hat den Reifen- und Technikhändler Reiff endgültig in die roten Zahlen gedrückt. weiterlesen

Bodenständige Geschäftskultur

Reutlinger Volksbank schüttet vier Prozent aus

Die Reutlinger Volksbank fühlt sich nach wie vor einem „bodenständigen Geschäftsmodell“ verpflichtet, stellte Vorstandsvorsitzender Josef Schuler bei der Bilanzkonferenz 2013 fest und verkündete ein „insgesamt erfolgreiches Geschäftsjahr“. weiterlesen

Umsatzplus im Werkzeugbau

Firmenchef und Verbandssprecher Lothar Horn ist optimistisch

Der Tübinger Unternehmer Lothar Horn rechnet für 2014 mit zunehmender Investitionsfreudigkeit der Automobilhersteller und Maschinenbauer – und dadurch mit einem Umsatzplus von 4 Prozent für die Werkzeughersteller, die diese Maschinen bestücken. weiterlesen

Jeder Tumor ist anders

Die Firma „Genes and Therapy“ hilft, Krebstherapien zu optimieren

Jeder Tumor hat seine genetischen Eigenheiten. Deshalb wirken bestimmte Krebstherapien bei manchen Patienten gut – bei anderen nicht. Die neu gegründete Firma „Genes and Therapy“ bietet deshalb eine Dienstleistung an, die in der Krebstherapie immer gefragter wird: die Analyse des Erbguts von Tumoren. weiterlesen Millipay Micropayment
Die Firma Brennenstuhl, hier ein Blick auf riesige Lagerregale, will expandieren. Sie braucht Platz ...

Der Planungsausschuss billigte den Entwurf fürs Gewerbegebiet Hofstrütle II

Bauplatz für Brennenstuhl

Die rasant expandierende Firma Brennenstuhl braucht an ihrem Stammsitz in Pfrondorf mehr Platz – und soll ihn auch bekommen: Am Montag billigte der Tübinger Planungsausschuss den Bebauungsplan „Hofstrütle II“. weiterlesen Millipay Micropayment

Esslingen

Windreich-Gläubiger fordern 366 Millionen Euro

Die Gläubiger des insolventen Windpark-Entwicklers Windreich haben Forderungen von 366 Millionen Euro aufgestellt. weiterlesen
Artikelbild: Wachstum bei Hugo Boss lässt nach

Metzingen

Wachstum bei Hugo Boss lässt nach

Beim Modekonzern Hugo Boss haben sich die Geschäfte 2013 so schwach entwickelt wie seit Jahren nicht. Zwar habe der Umsatz im vierten Quartal noch einmal spürbar angezogen. Im gesamten Geschäftsjahr 2013 stiegen die Erlöse nach vorläufigen Zahlen aber nur um vier Prozent auf 2,43 Milliarden Euro, teilte das Unternehmen am Freitag in Metzingen mit. weiterlesen
Prof. Michael Hüther (Mitte) rechnete gestern Abend mit der Energiewende ab: Diese sei staatlich ...

Warnung vor Investitionslücke

Wirtschaftsprofessor Hüther sieht schleichende Versäumnisse und geißelt Energiewende

Die Metallarbeitgeber in Baden-Württemberg sehen die internationale Wettbewerbsfähigkeit in Gefahr: „Die Berliner Koalitionäre möchten ihre teuren Wahlgeschenke ohne Rücksicht auf wirtschaftliche Belange und künftige Generationen einlösen “, sagte Südwestmetall-Vorsitzender Stefan Wolf gestern beim 2. Reutlinger Unternehmerforum. weiterlesen Millipay Micropayment
Bildergalerien und Videos

TSV Altingen – SGM Poltringen/Pfäffingen 4:1 Millipay Micropayment

Mobil ohne Auto 2014 im Neckar-Erlebnis-Tal

Umbrisch-Provenzalischer Markt in Tübingen 2014

Tübinger Erbe-Lauf 2014

Demonstration gegen Tierversuche

Primaten, Proteste, Palmer

Die drei Lieblingsorte der Kirchentellinsfurter Bürgermeisterkandidaten: Bernd Haug

Die drei Lieblingsorte der Bürgermeisterkandidaten: Petra Kriegeskorte

TV Derendingen schlägt SV03 Tübingen 4:1 Millipay Micropayment

Ammerbucher Fliegerfest 2014

Stadtfest in Mössingen: Erst feucht, dann fröhlich

Horst Raichle, Bürgermeisterkandidat Kirchentellinsfurt

Trailer zum Poltringer Fliegerfest 2014

SV Seebronn schlägt SV Hailfingen 5:1 Millipay Micropayment

Die Dirndlknacker in Hirrlingen

Walter Tigers präsentieren das neue Team

SSC Tübingen schlägt TSG II mit 5:1 Millipay Micropayment

Toter und Totalschäden: Ein Massencrash zum Üben

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Auf solchen Booten kommen die Flüchtlinge nach Italien. Wer diese Fahrt überlebt, braucht dringend ...

Wissen, was war

Die Woche vom 13. bis 19. September: Flüchtlinge hinters Landratsamt und weiter Debatte um Tübinger Tierversuche

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse
Anton Schäfle in Uniform. Das Bild entstand Anfang Februar 1917.

„Ich habe nämlich erbärmlich Hunger“

Der 18-jährige Musketier Anton Schäfle hat seinen Eltern seit seiner Ausbildung zum Soldaten im November 1916 bis zu seinem Fronteinsatz im Juni 1917 Briefe und Feldpostkarten geschickt. Die Wannweilerin Claudia Treutlein hat die Texte entziffert, fehlende Informationen recherchiert, alles dem TAGBLATT für die Veröffentlichung überlassen. Briefe und Karten sind ein Zeugnis des Hungers, den die Soldaten im Ersten Weltkrieg an der Front erleiden mussten. Nicht nur deshalb konnte sich Anton Schäfle für den Ersten Weltkrieg nicht begeistern; der Hof daheim war ihm viel wichtiger.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion