Analysewerkzeug

"dxdiag" führt ein Schattendasein - leider

Unter Windows 8 führt das Diagnose-Programm "dxdiag" ein Schattendasein. Das verwundert kaum, da sich das DirectX-Diagnoseprogramm gut in einem Unterordner der Festplatte C: versteckt. weiterlesen
Artikelbild: Manche Anwendungen gehen sogar heimlich einkaufen

Wenn die App Daten stiehlt

Manche Anwendungen gehen sogar heimlich einkaufen

Mit falschen Apps versuchen Cyberkriminelle etwas von der riesigen Datenmenge abzugreifen, die Nutzer versenden. Darunter wird sich schon irgendetwas finden, das sich zu Geld machen lässt, so ihr Kalkül. weiterlesen
Artikelbild: "The Amazing Spiderman 2" ist ein Action-Abenteuer mit Super-Sound und mäßiger Grafik

Geschmeidig durch Manhattan Schwingen

"The Amazing Spiderman 2" ist ein Action-Abenteuer mit Super-Sound und mäßiger Grafik

Es gibt sie noch, die "Versoftungen" von Blockbustern. Obwohl sich gezeigt hat, dass Massen in den Kinos kein Garant für erstklassige Spiele sind. weiterlesen

Chips und Tricks

Tipps für User

... weiterlesen

Virtuelles Geld

Kunden binden sich zu sehr an einen Anbieter

Virtuelle Währungen von Onlinehändlern sollen das Bezahlen vereinfachen - sie haben für Kunden aber nicht nur Vorteile. Darauf weist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hin. weiterlesen

Chips und Tricks

RANDNOTIZ: Unerfüllte Verheißungen

Es ist noch nicht lange her, dass man sich im Elektronikmarkt den Kopf darüber zerbrach, ob ein Fernseher mit HD ready reicht oder ob es Full HD sein muss. Heute soll man bereits schauen, ob es nicht ein UHD-Schnäppchen gibt. weiterlesen
Artikelbild: Für die Grundausstattung eines Rechners gibt es kostenfreie Angebote im Internet

Gute Software muss nicht teuer sein

Für die Grundausstattung eines Rechners gibt es kostenfreie Angebote im Internet

Auf einen neuen Rechner gehört erst einmal eines: Software. Für die Grundausstattung muss der Nutzer oft nicht einmal zahlen. weiterlesen

Pause für die Augen

Programm erinnert an nötige Ruhephasen

Verspannungen im Nacken und Rückenleiden: Viele die lange vor dem Monitor arbeiten, kennen dies gut. Dass auch die Augen harte Arbeit leisten, gerät oft in Vergessenheit. weiterlesen

Test in "Chip"

WhatsApp bietet besten Komfort

Seit der Übernahme von WhatsApp durch Facebook suchen immer mehr Nutzer aus Datenschutzgründen nach anderen Diensten. Die eine Alternative zu WhatsApp gibt es aber nicht. weiterlesen
Artikelbild: Informatiker entwickeln Bauteile, die jeder selbst herstellen kann

Elektronik auf Papier

Informatiker entwickeln Bauteile, die jeder selbst herstellen kann

Schnell und preiswert: Informatiker aus Saarbrücken entwickeln Elektronik-Bauteile, die sich auf Papier drucken lassen. Künftig soll das jeder zu Hause auf seinem Tintenstrahldrucker können. weiterlesen
Artikelbild: Schöne Fotos von einem Sonnenuntergang wollen gut vorbereitet sein

Mehr als ein Schnappschuss

Schöne Fotos von einem Sonnenuntergang wollen gut vorbereitet sein

Für die einen bedeuten Sonnenuntergänge Romantik pur, für andere einen Moment zum Träumen. Aber fast immer gilt: Auf Fotos sehen sie nur halb so faszinierend aus wie in der Realität. Doch das geht besser. weiterlesen

Chips und Tricks

Die ganz persönliche Nachrichtenseite Netvibes hilft, den Überblick zu behalten

Die eigene tägliche Nachrichtenseite entwicklen - diese Möglichkeit bietet der Webdienst netvibes. Beim Bau helfen so genannte Widgets. weiterlesen

Chips und Tricks

TIPPS

Vergessene Lieder Der Streaming-Dienst Spotify bietet 20 Millionen Songs zum Anhören. Nicht alle werden abgerufen - es soll rund vier Millionen Unbeachtete geben. weiterlesen

Chips und Tricks

Zahl der Zugänge für Mobilfunk explodiert

Im kommenden Jahr wird es auf der Welt laut einer Studie erstmals mehr Mobilfunk-Anschlüsse als Menschen geben. Im ersten Quartal 2014 gab es nach Berechnungen des Netzwerk-Ausrüsters Ericsson bereits 6,8 Milliarden Mobilfunk-Verbindungen. weiterlesen
Artikelbild: Digitale Tarnkappe hilft gegen das Abgreifen von Daten

Anonym Surfen

Digitale Tarnkappe hilft gegen das Abgreifen von Daten

Um die Identität im Internet zu verbergen, nützt eine Strumpfmaske wenig, ein Anonymizer aber viel. Die Meister der Tarnung leiten Verbindungen auf eigene Rechner um, verschlüsselt Adresse und Daten. weiterlesen
Bildergalerien und Videos

Mobil ohne Auto 2014 im Neckar-Erlebnis-Tal

Umbrisch-Provenzalischer Markt in Tübingen 2014

Tübinger Erbe-Lauf 2014

Demonstration gegen Tierversuche

Primaten, Proteste, Palmer

Die drei Lieblingsorte der Kirchentellinsfurter Bürgermeisterkandidaten: Bernd Haug

Die drei Lieblingsorte der Bürgermeisterkandidaten: Petra Kriegeskorte

TV Derendingen schlägt SV03 Tübingen 4:1 Millipay Micropayment

Ammerbucher Fliegerfest 2014

Stadtfest in Mössingen: Erst feucht, dann fröhlich

Horst Raichle, Bürgermeisterkandidat Kirchentellinsfurt

Trailer zum Poltringer Fliegerfest 2014

SV Seebronn schlägt SV Hailfingen 5:1 Millipay Micropayment

Die Dirndlknacker in Hirrlingen

Walter Tigers präsentieren das neue Team

SSC Tübingen schlägt TSG II mit 5:1 Millipay Micropayment

Toter und Totalschäden: Ein Massencrash zum Üben

Friedrichstraße feiert ihr neues Gesicht

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Auf solchen Booten kommen die Flüchtlinge nach Italien. Wer diese Fahrt überlebt, braucht dringend ...

Wissen, was war

Die Woche vom 13. bis 19. September: Flüchtlinge hinters Landratsamt und weiter Debatte um Tübinger Tierversuche

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse
Anton Schäfle in Uniform. Das Bild entstand Anfang Februar 1917.

„Ich habe nämlich erbärmlich Hunger“

Der 18-jährige Musketier Anton Schäfle hat seinen Eltern seit seiner Ausbildung zum Soldaten im November 1916 bis zu seinem Fronteinsatz im Juni 1917 Briefe und Feldpostkarten geschickt. Die Wannweilerin Claudia Treutlein hat die Texte entziffert, fehlende Informationen recherchiert, alles dem TAGBLATT für die Veröffentlichung überlassen. Briefe und Karten sind ein Zeugnis des Hungers, den die Soldaten im Ersten Weltkrieg an der Front erleiden mussten. Nicht nur deshalb konnte sich Anton Schäfle für den Ersten Weltkrieg nicht begeistern; der Hof daheim war ihm viel wichtiger.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion