29.12.2012 Drucken Empfehlen
 per eMail empfehlen


   

Chips und Tricks

Lautsprecher im Heimnetz klingen gut

Heute liegt die Musik im MP3-Format auf Smartphone, PC und MP3-Player und tönt über Wlan aus netzwerkfähigen Lautsprechern. Die Zeitschrift "Audio Video Foto Bild" hat 14 Wlan-Boxen getestet.

Anzeige


EB

Wer nur etwas für die Hintergrund-Berieselung sucht, ist mit einem kompakten Lautsprecher ab 250 Euro gut beraten. Für echten Stereoeffekt mit breitem Klangpanorama sind dagegen Lautsprecherpaare die bessere Wahl.

Bei den günstigeren Einzelboxen schaffte es der Pioneer XW-SMA3 (300 Euro) aufs Siegertreppchen. Sein Klang ist ausgewogen, mit für seine kompakte Größe erstaunlich druckvollen Bässen. Mit seinem günstigen Preis holte der Pioneer zudem den Preis-Leistungs-Sieg. Dank Apple-Technik AirPlay können sich iPhone, iPad, iPod touch und Computer mit dem Programm iTunes ohne weitere Vorbereitung mit der Box verbinden, Player von anderen Herstellern als Apple müssen erst mit geeigneter Software Airplay-tauglich gemacht werden.

Die andere Hälfte der Lautsprecher ist für alle Geräte nach DLNA-Standard geeignet, also für Smartphones, Tablets, Computer und Netzwerkfestplatten. Der Testsieger der Boxen ab 400 Euro nutzt diesen universellen Verbindungsstandard: Die Raumfeld M von Teufel (600 Euro) lassen Stereoanlagen ganz schön alt aussehen. Ihr Klang ist sehr ausgewogen und natürlich, mit breitem Stereopanorama.

29.12.2012 - 08:30 Uhr

Anzeige

(c) Alle Artikel, Bilder und sonstigen Inhalte der Website www.tagblatt.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.

Bildergalerien und Videos

Abtauchen im Uhlandbad: Gäste unter Wasser

Bodelshausen spielt gegen Poltringen/Pfäffingen 3:3 Millipay Micropayment

Senfit: die Seniorenmesse in Tübingen

104:64 - Tigers wie entfesselt im Abstiegskampf

Guerilla-Merketing mit der Laserkanone

Tübinger Nacht im April 2014

Video-Zusammenfassung: TV Derendingen - SC Freiburg II 1:0 Millipay Micropayment

Wendelsheim unterliegt Hirschau 0:2 Millipay Micropayment

Eine Zinser-Modenschau präsentiert aktuelle Sommertrends

SV Pfrondorf - TSV Hirschau 0:0 Millipay Micropayment

Endlich wieder ein Sieg: Tigers gegen Trier 74:67

Fuchs und Dachs in der Mörikestraße

SV Wurmlingen - TSV Dettingen 2:0 Millipay Micropayment

Hinter den Kulissen der Neckarmüllerei

Lagerhallenbrand in Pfäffingen

Ein Schnittkurs mit Sektempfang

Schlaflos in der Tübinger Uni-Bibliothek

"Eischlofede" in Kirchentellinsfurt

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Mit vielen Blumen, guten Wünschen und einigen Baustellen-Bändern wurde sie am Dienstagmorgen auf ...

Wissen, was war

Die Woche vom 5. bis zum 11. April: Zwei neue Bürgermeisterinnen und ein scheidender Richter

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse

Vor 50 Jahren: Kanzler Erhard besuchte Tübingen

Das „Wirtschaftswunder“ der Nachkriegszeit verkörperte Ludwig Erhard wohl wie kein anderer: Der CDU-Mann war wohlgenährt, hatte stets eine Zigarre im Mundwinkel „und eine gesunde Farbe des Erfolgs im Gesicht“, bemerkte der TAGBLATT-Chronist, als Erhard zu seinem ersten – und einzigen – Staatsbesuch nach Tübingen kam. Das war vor 50 Jahren, am 24. Februar 1964.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion