22.12.2012 Drucken Empfehlen
 per eMail empfehlen


   

Stiftung Warentest

Gute Bilder von Heimkinoanlagen

Beim Kauf einer Heimkinoanlage müssen sich Käufer meist keine Sorgen um die Videoqualität machen. In einem Vergleich der Stiftung Warentest lieferten alle zwölf getesteten Blu-ray-Player über die HDMI-Verbindung "sehr gute" Bilder ab.

Anzeige


DPA

Deutlichere Unterschiede gibt es aber beim Ton. Dabei bieten größere Lautsprecher nicht zwingend einen besseren Klang. Um das Klangerlebnis einschätzen zu können, sollten Kunden das Gerät mit einem bekannten Film mit 5.1-Ton - am besten auf Blu-ray - im Geschäft ausprobieren.

Käufer profitieren bei den meisten Geräten von praktischen Zusatzfunktionen, wenn sie ihre Heimkinoanlage per Lan-Kabel oder drahtlos via Wlan mit dem Internet verbinden. Zu Blu-ray-Discs lässt sich etwa oft Bonusmaterial online abrufen. Viele Anlagen erlauben außerdem das Streamen von Filmen oder Beiträgen aus Mediatheken oder die Installation von Apps. Auch Videos, Fotos oder Musik aus dem Heimnetzwerk können meist wiedergegeben werden.

Testsieger (Note 2,0) wurde mit sehr guter Bildqualität und gutem Ton die LG BH7420P (375 Euro). Den besten Klang im Test hatte die zweitplatzierte (Note 2,1) Samsung HT-E5500 (330 Euro). Sie lässt sich den Testern zufolge ebenso leicht einrichten wie die knapp dahinter platzierten (jeweils Note 2,2) Samsung HT-E6500 (620 Euro) und Sony BDV-N590 (350 Euro).

22.12.2012 - 08:30 Uhr

Anzeige

(c) Alle Artikel, Bilder und sonstigen Inhalte der Website www.tagblatt.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.

Bildergalerien und Videos

Kreisliga A3: Eintracht Rottenburg - SC Azurri Mössingen 0:1 Millipay Micropayment

8. Reutlinger Oldtimertag auf dem Marktplatz

Kunststücke mit dem JoJo: Europameister Carlos Braun aus Entringen

Wakeboarding auf der Ammer in Tübingen schlägt Wellen

Falscher Straßenbelag in der Tübinger Friedrichstraße

Samstag Zaz, Sonntag LaBrassBanda beim Sommer-Open-Air

Rettung am Bahnübergang: Trainieren für den Ernstfall

Berthold Schneider hat Tätowierte fotografiert

Impressionen von der Tübinger Sommerinsel

Eine erneute Blockade für die B28a in Hirschau

Umschalten auf Ferienstimmung - wie gelingt das am besten?

Altes Blechle: Parade der Oldtimer in Hailfingen

Rock'n'Punk im Jugendhaus Mössingen

Bau des Scheibengipfeltunnels an der Achalm in Reutlingen

Mini-Rock-Festival 2014 in Horb

Demo gegen Antisemitismus in Tübingen

Der Erweiterungsbau am Uhland-Gymnasium ist fertig

Mahlzeit in Bildern: Natter verschlingt Kröte

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Neue Aula

Wissen, was war

Die Woche vom 9. bis 15. August: Gletscher-Unglück, Humboldt-Ranking, Ammer-Spritztour und Stellplatz-Not

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse
Szene um 1914, Soldaten auf dem Weg zum Bahnhof Eyach winken in Börstingen einer Frau zu, die mit ...

Mit den Kindern des Feindes geteilt

Zum Themenabend „1914 – Feld der Ehre – Ährenfelder“ lud das Börstinger Dorfmuseum Kulturtankstelle am Samstagabend ins Gasthaus Lamm. Dort gab es zu den Lesungen und einer kleinen Ausstellung auch „schmackhafte Kriegskost“.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion