Artikelbild: Viele Unterstützer für Idee einer Bauausstellung im Rosensteinquartier

Ruf nach IBA wird Lauter

Viele Unterstützer für Idee einer Bauausstellung im Rosensteinquartier

Die Idee, in Stuttgart eine Internationale Bauausstellung im neuen Rosensteinquartier auszurichten, findet immer mehr Unterstützer, auch über die Stadt hinaus. Es gibt auch eine Initiative der Region Stuttgart. weiterlesen

Stuttgart

Undichter Hydrant sorgt für Stau

Ausnahmsweise kein Wasserrohrbruch, sondern ein defekter Hydrant hat gestern gegen 7 Uhr für Verkehrsbehinderungen auf der Hauptstätter Straße gesorgt. Um die undichte Stelle zu reparieren, musste eine Fahrspur auf einer Länge von rund 40 Metern gesperrt werden. weiterlesen

Stuttgart

Einblick in besondere Orte beim Denkmaltag

Beim Tag des offenen Denkmals werden am Sonntag in Stuttgart rund 30 besondere Orte vorgestellt, viele sind sonst nicht zugänglich. weiterlesen

Stuttgart

Autofahrer überfährt Fußgänger beim Ausparken

Beim Ausparken hat ein 32 Jahre alter Autofahrer am Mittwoch im Stuttgarter Stadtteil Bad Canstatt einen Fußgänger angefahren. weiterlesen
Artikelbild: Geschwindigkeitsreduzierung zur Luftreinhaltung im Stuttgarter Osten

Ab Mittwoch gilt Tempo 40

Geschwindigkeitsreduzierung zur Luftreinhaltung im Stuttgarter Osten

Um die Schadstoffbelastung im Stuttgarter Talkessel zu reduzieren, soll vor allem auf den vielen Steigungsstrecken für einen besseren Verkehrsfluss gesorgt werden. Im Osten heißt es ab Mittwoch "Fuß vom Gas". weiterlesen

Stuttgart

Erneut Fahrer der Stadtbahn mit Laser geblendet

Laserattacken haben bislang vor allem Piloten zu schaffen gemacht, jetzt sind in Stuttgart Stadtbahnfahrer Ziel solcher Angriffe. Ein Fahrer der Linie U 7 ist am Dienstag gegen 20.20 Uhr im Bereich der Wallensteinstraße von einem Laserpointer geblendet worden. weiterlesen
Artikelbild: Verein für Bewährungshilfe Stuttgart stößt an seine Auslastungsgrenze

Zu wenig Therapieplätze für Straftäter

Verein für Bewährungshilfe Stuttgart stößt an seine Auslastungsgrenze

Bei der psychotherapeutischen Behandlung von Gewalt- und Sexualstraftätern stößt der Verein für Bewährungshilfe Stuttgart an seine Auslastungsgrenze. Im vergangenen Jahr wurden 189 Straftäter therapiert. weiterlesen

Stadt koordiniert Hilfen für Flüchtlinge

Anlaufstelle im Bahnhof wird optimiert

Der Strom der illegalen Zuwanderer nach Stuttgart erfordert rasche Maßnahmen, deshalb wird die Arbeit in der Anlaufstelle im Hauptbahnhof optimiert. weiterlesen

S 21

Debatte über den Filderbereich

Das Regierungspräsidium Stuttgart führt vom 22. September bis zum 7. weiterlesen
Artikelbild: Zollamt am Stuttgarter Hafen kontrolliert fast 200 000 Sendungen im Jahr

Auf der Jagd nach Plagiaten

Zollamt am Stuttgarter Hafen kontrolliert fast 200 000 Sendungen im Jahr

Neben Plagiaten sind es vor allem auch exotische Tiere, welche die Beamten des Zollamts am Hafen ins Visier nehmen. Im Jahr werden 150 000 Ausfuhr- und 39 000 Einfuhrsendungen unter die Lupe genommen. weiterlesen

SSB beteiligt sich an Protestaktion

Firmen im Nahverkehr plagen Finanzsorgen

SSB beteiligt sich heute an Protestaktion in Berlin. "Steigende Kosten sind ohne öffentliche Zuschüsse nicht zu schultern", beklagt das Unternehmen. weiterlesen
Artikelbild: Gefälltes soll gefallen

Stuttgart

Gefälltes soll gefallen

Elf Bildhauer verwandeln gefällte Schlossgarten-Bäume in Kunstwerke. Die Künstler nehmen bis Samstag auf dem Killesberg an einem Symposium des Vereins Geist und Geld teil. weiterlesen

Stuttgart

Stadt erhält Zuschuss für drei Kulturdenkmäler

Rechtzeitig zum bevorstehenden Tag des offenen Denkmals gibt das Land Gelder für den Denkmalschutz frei. Mit rund 3,3 Millionen Euro werden Erhaltungsmaßnahmen an 90 Kulturdenkmalen im Südwesten gefördert. weiterlesen

Stutensee

Halbe Million Euro Schaden bei Straßenbahnunfall

Bei einem Auffahrunfall von zwei Straßenbahnen in der Nähe von Karlsruhe ist am Dienstag ein Schaden von schätzungsweise 500 000 Euro entstanden. weiterlesen
Bildergalerien und Videos

Die drei Lieblingsorte der Kirchentellinsfurter Bürgermeisterkandidaten: Bernd Haug

Die drei Lieblingsorte der Bürgermeisterkandidaten: Petra Kriegeskorte

TV Derendingen schlägt SV03 Tübingen 4:1 Millipay Micropayment

Ammerbucher Fliegerfest 2014

Stadtfest in Mössingen: Erst feucht, dann fröhlich

Horst Raichle, Bürgermeisterkandidat Kirchentellinsfurt

Trailer zum Poltringer Fliegerfest 2014

SV Seebronn schlägt SV Hailfingen 5:1 Millipay Micropayment

Die Dirndlknacker in Hirrlingen

Walter Tigers präsentieren das neue Team

SSC Tübingen schlägt TSG II mit 5:1 Millipay Micropayment

Toter und Totalschäden: Ein Massencrash zum Üben

Friedrichstraße feiert ihr neues Gesicht

Rallye von Rottenburg in den Orient

Die Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Kirchentellinsfurt | Christine Falkenberg

Adebar ist wieder da: Störche sammeln sich im Kreis

Kreisliga A: Altingen schlägt Lustnau 3:2 Millipay Micropayment

Beachparty in Oberndorf: Bei 15 Grad in den Heuballen-Pool

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Ein Versuchsaffe hat sich den Schädel blutig gekratzt.Bild: Soko Tierschutz/BUAV

Wissen, was war

Die Woche vom 6. bis 12. September: Betreuerin stürzt am Lichtenstein in den Tod, Mann vergeht sich an Stute, Kritik an Affenversuchen

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse
Anton Schäfle in Uniform. Das Bild entstand Anfang Februar 1917.

„Ich habe nämlich erbärmlich Hunger“

Der 18-jährige Musketier Anton Schäfle hat seinen Eltern seit seiner Ausbildung zum Soldaten im November 1916 bis zu seinem Fronteinsatz im Juni 1917 Briefe und Feldpostkarten geschickt. Die Wannweilerin Claudia Treutlein hat die Texte entziffert, fehlende Informationen recherchiert, alles dem TAGBLATT für die Veröffentlichung überlassen. Briefe und Karten sind ein Zeugnis des Hungers, den die Soldaten im Ersten Weltkrieg an der Front erleiden mussten. Nicht nur deshalb konnte sich Anton Schäfle für den Ersten Weltkrieg nicht begeistern; der Hof daheim war ihm viel wichtiger.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion