Stuttgart

Bald Richtfest im neuen Gefängnis von Stammheim

Der Neubau der Justizvollzugsanstalt in Stammheim ist im Rohbau fertig. Von Ende 2015 an stehen 600 neue Haftplätze zur Verfügung. weiterlesen

Familienvater steht jetzt vor Gericht

Vorwurf: Vergewaltigung und Misshandlung

Ein 42-jähriger soll seine Ehefrau mehrfach vergewaltigt, seinen eineinhalbjährigen Sohn misshandelt und die Mutter durch Schläge verletzt haben. weiterlesen
Artikelbild: Die Stimmungsmacher vom Weindorf

Stuttgart

Die Stimmungsmacher vom Weindorf

Mehr als 20 Musiker verschiedener Musikrichtungen sorgen täglich für Unterhaltung in den Lauben des Weindorfs. Meist geht es zünftig zu - und Schlager helfen durch ein Stimmungsloch. weiterlesen
Artikelbild: Flughafen Stuttgart erlebt stärksten Monat aller Zeiten

Stuttgart

Flughafen Stuttgart erlebt stärksten Monat aller Zeiten

Ab in die Sonne: Vom Flughafen Stuttgart sind im August so viele Fluggäste wie noch nie in einem Monat abgeflogen. weiterlesen

Stuttgart

Polizist schweigt in Wasserwerfer-Prozess

Der Wasserwerfer-Prozess tritt zur Halbzeit auf der Stelle: Der als Zeuge geladene Oberkommissar hat am Mittwoch vor dem Landgericht Stuttgart keine Aussage gemacht. weiterlesen
Artikelbild: Telefonieren am Steuer: Im vergangenen Jahr wurden 2479 Verstöße mit Bußgeld geahndet

Gefährliche Ablenkung

Telefonieren am Steuer: Im vergangenen Jahr wurden 2479 Verstöße mit Bußgeld geahndet

Viele Autofahrer telefonieren oder simsen während der Fahrt - mit teils schwerwiegenden Folgen für sich und andere Verkehrsteilnehmer. In Stuttgart wurden dafür im Jahr 2013 insgesamt 2479 Bußgelder verhängt. weiterlesen
Artikelbild: Markus Friedrich ist Mesner in der Stuttgarter Stiftskirche und bereut den Wechsel nicht

Vom Banker zum Mädchen für alles

Markus Friedrich ist Mesner in der Stuttgarter Stiftskirche und bereut den Wechsel nicht

Banker Markus Friedrich sattelte nach einem Unfall um. Statt Bausparverträge oder Wertpapiere zu verkaufen, kümmert er sich heute als Mesner um die evangelische Stiftskirche in Stuttgart. weiterlesen

Zwei Teenager 90 Minuten in fataler Situation

In defektem Aufzug eingeschlossen

Zwei 16-Jährige sind 90 Minuten zwischen dem zweiten und dritten Obergeschoss festgesteckt. Ein Aufzug in Bad Cannstatt hatte sich verkeilt. weiterlesen
Artikelbild: Schönste Weindorf-Stände prämiert

Drei Lauben teilen sich den ersten Platz

Schönste Weindorf-Stände prämiert

Bei der Prämierung der schönsten Weindorf-Lauben gestern in Stuttgart spielten die Deko, der Service und die Ausstattung eine Rolle. weiterlesen

Neue Haupttribüne wächst

Umfangreiche Modernisierungsarbeiten im Gazi-Stadion kommen gut voran

Seit Mai wird das Gazi-Stadion auf der Waldau umfassend modernisiert, um den Auflagen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gerecht zu werden. weiterlesen
Artikelbild: Linden-Museum zeigt vom 18. Oktober an eine Ausstellung über Myanmar

Einblicke in eine fremde Kultur

Linden-Museum zeigt vom 18. Oktober an eine Ausstellung über Myanmar

Das Linden-Museum Stuttgart zeigt vom 18. Oktober bis zum 17. Mai nächsten Jahres die Ausstellung "Myanmar - Das Goldene Land". Die Schau gewährt als Deutschland-Premiere in die Kultur des Landes. weiterlesen

Stuttgart

Hand bleibt in S-Bahntür stecken: Mann von Zug mitgerissen

Ein 27-Jähriger hat seine Hand in einer Bahntür eingeklemmt und ist von dem Fahrzeug mitgerissen worden. weiterlesen
Artikelbild: Diebe haben Figur zerteilt - Verein will neue Skulptur gießen lassen

Eva ist nicht mehr zu retten

Diebe haben Figur zerteilt - Verein will neue Skulptur gießen lassen

Bernd Stöcker schaut fassungslos auf die vielen Einzelteile. "Die Eva ist nicht mehr zu retten." Die Diebe, die seine Bronzeskulptur vor zwei Jahren einfach absägten, haben ganze Arbeit geleistet. weiterlesen
Artikelbild: U-Bahn auf Schwäbisch

Stuttgart

U-Bahn auf Schwäbisch

U-Bahn auf Schwäbisch: Obwohl durch Stuttgart keine Untergrundbahn fährt, sondern eine Stadtbahn, prägt ein "U" seit 25 Jahren die Haltestellen. Das hat historische Gründe. weiterlesen
Artikelbild: Aber viel Verbesserungsbedarf - Prädikat als Ansporn: "Schon gutes Stück vorangekommen"

Fahrradfreundlichste Großstadt

Aber viel Verbesserungsbedarf - Prädikat als Ansporn: "Schon gutes Stück vorangekommen"

Stuttgart kann sich als fahrradfreundlichste Großstadt fühlen. Bei einer Untersuchung des ADAC schnitt sie neben München am besten ab. Allerdings: Keine von zwölf deutschen Metropolen kann überzeugen. weiterlesen
Bildergalerien und Videos

Sv Unterjesingen schlägt SV Neustetten 3:1 Millipay Micropayment

50 Jahre Boccia-Bahn

Wer hat das schönste Kübele im Dorf?

Tag der offenen Tür in der Volksbank-Arena

Oldtimer-Parade: Nehren strahlt in Feuerwehr-rot

Podiumsdiskussion zur Bürgermeisterwahl in Kirchentellinsfurt

Interview mit Politikwissenschaftler Hans-Georg Wehling

Peter Ertle - "14 und 2 Brillenjahre" aus dem Buch "Der Mond im Ei"

TSV Altingen – SGM Poltringen/Pfäffingen 4:1 Millipay Micropayment

Mobil ohne Auto 2014 im Neckar-Erlebnis-Tal

Umbrisch-Provenzalischer Markt in Tübingen 2014

Tübinger Erbe-Lauf 2014

Demonstration gegen Tierversuche

Primaten, Proteste, Palmer

Die drei Lieblingsorte der Kirchentellinsfurter Bürgermeisterkandidaten: Bernd Haug

Die drei Lieblingsorte der Bürgermeisterkandidaten: Petra Kriegeskorte

TV Derendingen schlägt SV03 Tübingen 4:1 Millipay Micropayment

Ammerbucher Fliegerfest 2014

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick

Wissen, was war

Die Woche vom 20. bis 26. September: Demo gegen Tübinger Tierversuche, alles zum Stadtlauf und das Schweigen der Wissenschaft

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse
Anton Schäfle in Uniform. Das Bild entstand Anfang Februar 1917.

„Ich habe nämlich erbärmlich Hunger“

Der 18-jährige Musketier Anton Schäfle hat seinen Eltern seit seiner Ausbildung zum Soldaten im November 1916 bis zu seinem Fronteinsatz im Juni 1917 Briefe und Feldpostkarten geschickt. Die Wannweilerin Claudia Treutlein hat die Texte entziffert, fehlende Informationen recherchiert, alles dem TAGBLATT für die Veröffentlichung überlassen. Briefe und Karten sind ein Zeugnis des Hungers, den die Soldaten im Ersten Weltkrieg an der Front erleiden mussten. Nicht nur deshalb konnte sich Anton Schäfle für den Ersten Weltkrieg nicht begeistern; der Hof daheim war ihm viel wichtiger.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion