25.12.2012 Drucken Empfehlen
 per eMail empfehlen


   

Stuttgart

Kaltes Eis und heiße Crepes

Weihnachten in Stuttgart mal ganz anders: Bei angenehmen zwölf Grad und blauem Himmel haben viele Menschen ihren Kaffee im Freien mit Sonnenbrille und Pullover genossen.

Anzeige


dpa

Stuttgart. Viele flanierten am Dienstag über die Königstraße oder nutzten die milden Temperaturen für eine Radtour. Auf der Eisbahn am Schlossplatz waren Schlittschuhe und Minirock mit nacktem Bein der neue Trend bei diesem Wetter. Im ganzen Land nutzten Menschen das frühlingshafte Klima für Sport im Freien oder Spaziergänge.

Artikelbild: Kaltes Eis und heiße Crepes In Baden-Württemberg gab es warme Weihnachten. Foto: Franziska Kraufmann dpa

Das reine Winterprogramm vieler Eisdielen ging dieses Jahr nicht auf: Für Glühwein und Crepes war es einfach zu warm. Flexible Verkäufer boten neben Heißgetränken und weihnachtlichen Köstlichkeiten daher auch Eis als Alternative an.

Viele genossen auch mit einem kühlen Bier in der Hand die letzten Sonnenstrahlen in der Stuttgarter Innenstadt als willkommene Abwechslung. Nicht weiß, sondern vereinzelt blau-violett erstrahlte der Schlossplatz - statt schneebedeckten Wiesen, blühen hier Veilchen.

25.12.2012 - 14:22 Uhr | geändert: 25.12.2012 - 15:15 Uhr

Anzeige

(c) Alle Artikel, Bilder und sonstigen Inhalte der Website www.tagblatt.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.

Bildergalerien und Videos

Das neue Glockenspiel der Stiftskirche

Stiftskirchenorganist Braun stellt das Glockenspiel vor

Verbraucherminister Bonde in der UDO-Großküche

Abtauchen im Uhlandbad: Gäste unter Wasser

Bodelshausen spielt gegen Poltringen/Pfäffingen 3:3 Millipay Micropayment

Senfit: die Seniorenmesse in Tübingen

104:64 - Tigers wie entfesselt im Abstiegskampf

Guerilla-Merketing mit der Laserkanone

Tübinger Nacht im April 2014

Video-Zusammenfassung: TV Derendingen - SC Freiburg II 1:0 Millipay Micropayment

Wendelsheim unterliegt Hirschau 0:2 Millipay Micropayment

Eine Zinser-Modenschau präsentiert aktuelle Sommertrends

SV Pfrondorf - TSV Hirschau 0:0 Millipay Micropayment

Endlich wieder ein Sieg: Tigers gegen Trier 74:67

Fuchs und Dachs in der Mörikestraße

SV Wurmlingen - TSV Dettingen 2:0 Millipay Micropayment

Hinter den Kulissen der Neckarmüllerei

Lagerhallenbrand in Pfäffingen

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Die beiden Neuankömmlinge im Glockengebälk: Sie stehen (beziehungsweise hängen) für das ...

Wissen, was war

Die Woche vom 12. bis 17. April: Tübinger tauchen ab, ein verdächtiger Patient und ein Glockenspiel für die Stiftskirche

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse

Vor 50 Jahren: Kanzler Erhard besuchte Tübingen

Das „Wirtschaftswunder“ der Nachkriegszeit verkörperte Ludwig Erhard wohl wie kein anderer: Der CDU-Mann war wohlgenährt, hatte stets eine Zigarre im Mundwinkel „und eine gesunde Farbe des Erfolgs im Gesicht“, bemerkte der TAGBLATT-Chronist, als Erhard zu seinem ersten – und einzigen – Staatsbesuch nach Tübingen kam. Das war vor 50 Jahren, am 24. Februar 1964.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion