24.12.2012 Drucken Empfehlen
 per eMail empfehlen


   

Stuttgart

Große Spende fürs Olgäle vom Weihnachtszirkus

Der Weltweihnachtscircus, der in diesem Jahr das 20. Mal auf dem Cannstatter Wasen gastiert, hat die Einnahmen seiner Premiere wieder der Olgäle-Stiftung gespendet.

Anzeige


SWP

Stuttgart Gestern nahm Stefanie Schuster, die Präsidentin der Olgäle-Stiftung, die Spende in Höhe von 42 400 Euro im Zirkuszelt entgegen. Sie bedankte sich beim Zirkusmanagement für die großzügigen Spendengelder. Seit zwölf Jahren schon erhält die Olgäle-Stiftung die Einnahmen der Premierenvorstellung des Weltweihnachtscircus. "Inzwischen sind schon fast 330 000 Euro zusammengekommen", erklärte Schuster.

Artikelbild: Große Spende fürs Olgäle vom Weihnachtszirkus Stefanie Schuster nahm im Zirkuszelt die Spende des Weltweihnachtscircus entgegen. Foto: Iris Frey

Die Spendengelder des Zirkus fließen in verschiedene Projekte: "Wir haben viele Bereiche, in denen wir den kranken Kindern mit Spenden helfen, zumal unsere Kinderklinik leider jedes Jahr ein mehrere Millionen hohes Defizit hat", sagt Schuster.

Geplant ist, im neuen Olgahospital die Arbeit fortzusetzen. Momentan wird dort im Eingangsbereich des Neubaus eine Arche gebaut, die Spiel- und Entdeckungsmöglichkeiten bietet. "Wir gestalten Wartebereiche und Innenhöfe kindergerecht, richten eine Bücherei und einen Abschiedsraum ein", so die Stiftungspräsidentin. Eine für Kinder freundliche Atmosphäre sei den Verantwortlichen wichtig. Zudem müssen mehrere medizinische Geräte angeschafft werden wie etwa ein Laser für die Behandlung von Kindern mit schwersten Brandverletzungen. Es soll die Ausstattung der Radiologischen Abteilung mit Kernspintomographie-Geräten deutlich verbessert werden. Auch wird ein Ganglabor installiert, das schwerst gehbehinderten Kindern bei der Ganganalyse hilft. Das kann behinderten Kindern den Rollstuhl ersparen.

24.12.2012 - 08:30 Uhr

Anzeige

(c) Alle Artikel, Bilder und sonstigen Inhalte der Website www.tagblatt.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.

Anzeige


Bildergalerien und Videos

Großdemo gegen Primatenversuche

Weihnachtsbasar in Taipeh

Basketball: Alba schlägt Tigers mit 90:68

Gasexplosion in der Dußlinger Merianrealschule

Freihandelsabkommen ja oder nein?

Turner-Weihnachtszirkus der Spvgg Mössingen

Tübinger Weihnachtsmarkt 2014

Montagsdemo: 500 Mal gegen Hartz IV

Das Ammertal - Refugium für seltene Tiere

SSC Tübingen schlägt Altingen 3:2

2670 Starter beim Tübinger Nikolauslauf

TVR fordert Serienmeister vom Bodensee

Die Chocolart lockt Schokofans nach Tübingen

Die Bambam-Band lädt zum Nikolaus-Benefiz-Konzert

Sepp Buchegger: Advent Advent 2014

Talheim unterliegt Frommenhausen 0:3 Millipay Micropayment

Basketball: Tübingen unterliegt Göttingen

BFA-Gelände: Eine Forschungsanstalt im Dornröschenschlaf

Anzeige


Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Die Woche im Rückklick
Artikelbild: Gasexplosion an der Dußlinger Realschule auf dem Höhnisch

Wissen, was war

Die Woche vom 13. bis 19. Dezember: Gasexplosion an Schule, Kaya Yanar in der Kinderklinik und ein hungriger Dieb

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Das TAGBLATT-Zeitungsarchiv
Artikelbild: Das Redaktionsarchiv des SCHWÄBISCHEN TAGBLATTS

Sie suchen? Wir finden.

Wer kennt das nicht: Ausgerechnet den Artikel zum Thema, das einen gerade beschäftigt, hat man verpasst. Oder man braucht dringend einen Überblick über eine regionale Fragestellung. Das TAGBLATT-Archiv hilft weiter.

Ihr Kontakt zur Redaktion
Schwäbisches Tagblatt 

07071/934-0

Tagblatt Online
07071/934-0
Steinlach Bote 07473/9507-0
Rottenburger Post 07472/1606-16
Reutlinger Blatt 07121/3259-50
Neckar Chronik Horb 07451/9009-30
Tagblatt Anzeiger 07071/934-0