Nachgefragt

Das Tier - der bessere Mensch?

Manche Menschen entwickeln eine Affenliebe zu Tieren - weil das vergleichsweise einfach ist? Fragen an die Frankfurter Psychologin Karin Krause. weiterlesen

Extreme Tierliebe führt sich bisweilen selbst ad absurdum

Bloß nichts essen, was Augen hat

Wenn zwei das Gleiche tun, ist es noch lange nicht dasselbe. Zum Beispiel macht es einen Riesenunterschied, zumindest in der öffentlichen Wahrnehmung, ob ein tapsiges Eisbärenbaby im Bremerhavener Zoo zum ersten Mal im Leben ein paar Fleischbröckchen frühstückt, oder ob ein ausgewachsener Löwe vor aller Augen eine frisch geschlachtete Giraffe frisst. weiterlesen

Aus dem Allgäu nach Brüssel

Bäuerin Maria Heubuch aus Leutkirch kandidiert für die Grünen: Regional lässt sich in der Agrarpolitik immer weniger bewegen

Die Leutkircher Bäuerin Maria Heubuch will für die Grünen ins Europaparlament. Auf Platz elf der Wahlliste hat sie gute Chancen, einen Sitz zu erringen. Seit 30 Jahren engagiert sie sich in der Agrarpolitik. weiterlesen

Kommentar Nato

Fatale Töne

Die Nato verstärkt ihre Präsenz am Ostrand des Bündnisgebiets. Mehr Flugzeuge, mehr Schiffe, höhere Bereitschaft an Land, sagt Generalsekretär Rasmussen. weiterlesen
Artikelbild: Gute Chancen für kleine Parteien bei der Europawahl

Berlin

Gute Chancen für kleine Parteien bei der Europawahl

Nach dem Wegfall der Sperrklausel bei der Europawahl rechnet Bundeswahlleiter Roderich Egeler damit, dass neben den bisher bereits vertretenen sechs Parteien (CDU, CSU, SPD, Grüne, FDP, Linke) weitere sieben oder mehr Parteien ins EU-Parlament einziehen. Für einen Sitz in Straßburg sind je nach Wahlbeteiligung rund 130 000 Stimmen (etwa 0,5 Prozent) erforderlich. weiterlesen

Moskau gibt den Ton an

Ukrainische Behörden nehmen russische Agenten fest

Hat Russland bei den Protesten in der Ostukraine die Finger im Spiel? Das offizielle Moskau bestreitet das - wie zuvor bei der Besetzung der Krim. Doch Hinweise, dass das nicht stimmt, mehren sich. weiterlesen
Artikelbild: Nigeria wird von einer neuen Gewaltwelle erschüttert - Viele Junge ohne Perspektive

Der lange Arm der Extremisten

Nigeria wird von einer neuen Gewaltwelle erschüttert - Viele Junge ohne Perspektive

Schwere Anschläge schrecken Nigeria auf: Die islamistische Sekte "Boko Haram" könnte bis in die Hauptstadt Abuja vorgedrungen sein. Die Extremisten profitieren vom Elend der Bevölkerung. weiterlesen
Artikelbild: Der grüne Abgeordnete Reinhard Bütikofer kämpft für ein starkes Europaparlament

"Die EU ist zu wertvoll, um sie rechten Kräften zu überlassen"

Der grüne Abgeordnete Reinhard Bütikofer kämpft für ein starkes Europaparlament

Europa lernt - zum Beispiel aus der Krise in der Ukraine. Das sagt der Vorsitzende der Europäischen Grünen im EU-Parlament, Reinhard Bütikofer. "Wir sind heute weiter als vor fünf Jahren." weiterlesen
Artikelbild: Immer mehr Franzosen sind auf Sozialhilfe und Spenden angewiesen

Armes Frankreich

Immer mehr Franzosen sind auf Sozialhilfe und Spenden angewiesen

Seit er seinen Job verloren hat, lebt Alexy Lambert auf der Straße. Das Schicksal des 28-Jährigen teilen immer mehr Franzosen. Seit 2011 stieg die Zahl der Menschen ohne Wohnsitz um 50 Prozent. weiterlesen

Waffenhandel ist Chefsache

Verfassungsgericht prüft Informationspflicht der Bundesregierung

Rüstungsexporte sind Geheimsache. Über die Frage, ob die Regierung den Bundestag früher informieren muss, hat das Bundesverfassungsgericht verhandelt. Anlass ist der Panzer-Deal mit Saudi-Arabien. weiterlesen

Kommentar Feinstaub

Leidige Luftnummer

Was haben wir nicht schon alles versucht - Umweltzonen, Pförtnerampeln, Blitzer, Tempolimits. Und doch rufen die Umweltbehörden im Frühjahr in unschöner Regelmäßigkeit Alarm wegen zu häufig zu hoher Feinstaubwerte. weiterlesen

Dicke Luft über Deutschland

Vielbefahrene Stuttgarter Kreuzung ist die am stärksten mit Feinstaub belastete Adresse der Republik

Winzige Teilchen, große Wirkung: Die Stadt Stuttgart kommt beim Kampf gegen den gesundheitsgefährdenden Feinstaub am Neckartor nicht vom Fleck. Im Südwesten insgesamt sieht es aber bisher besser aus. weiterlesen

Stichwort Rüstung

Umstrittene Geschäfte

Beim Export von Waffen steht Deutschland weltweit nach den USA und Russland an dritter Stelle. 2012 genehmigte die Bundesregierung deutsche Rüstungsexporte im Wert von 4,7 Milliarden Euro. weiterlesen

Kommentar Nils Schmid

Vorwärtsverteidigung

Schon zum dritten Mal zieht Baden-Württembergs Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid in Personalfragen die Reißleine. Die Gründe für die Trennung vom Spitzenbeamten Daniel Rousta 2012, von Kultusministerin Gabriele Warminski-Leitheußer 2013 und nun von Amtschef Wolfgang Leidig sind unterschiedlich. weiterlesen

Stuttgart überschreitet Grenzwert bundesweit am häufigsten

Hohe Feinstaubwerte im Land

Die Feinstaubwerte im Südwesten liegen hoch. Vor allem in Stuttgart herrscht dicke Luft, andere Städte profitieren dagegen vom milden Winter. weiterlesen

Dicke Luft über Deutschland: Vielbefahrene Stuttgarter Kreuzung ist die am stärksten mit Feinstaub belastete Adresse der Republik Kommentar Feinstaub: Leidige Luftnummer
Bildergalerien und Videos

Küken schlüpfen im Museum

Kiebingen: Fliegende Eier im und neben dem Korb

Der Mittelaltermarkt auf dem Thiepvalgelände

Die Welt der Alraune Siebert

Das neue Glockenspiel der Stiftskirche

Stiftskirchenorganist Braun stellt das Glockenspiel vor

Verbraucherminister Bonde in der UDO-Großküche

Abtauchen im Uhlandbad: Gäste unter Wasser

Bodelshausen spielt gegen Poltringen/Pfäffingen 3:3 Millipay Micropayment

Senfit: die Seniorenmesse in Tübingen

104:64 - Tigers wie entfesselt im Abstiegskampf

Guerilla-Merketing mit der Laserkanone

Tübinger Nacht im April 2014

Video-Zusammenfassung: TV Derendingen - SC Freiburg II 1:0 Millipay Micropayment

Wendelsheim unterliegt Hirschau 0:2 Millipay Micropayment

Eine Zinser-Modenschau präsentiert aktuelle Sommertrends

SV Pfrondorf - TSV Hirschau 0:0 Millipay Micropayment

Endlich wieder ein Sieg: Tigers gegen Trier 74:67

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Die beiden Neuankömmlinge im Glockengebälk: Sie stehen (beziehungsweise hängen) für das ...

Wissen, was war

Die Woche vom 12. bis 17. April: Tübinger tauchen ab, ein verdächtiger Patient und ein Glockenspiel für die Stiftskirche

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse

Vor 50 Jahren: Kanzler Erhard besuchte Tübingen

Das „Wirtschaftswunder“ der Nachkriegszeit verkörperte Ludwig Erhard wohl wie kein anderer: Der CDU-Mann war wohlgenährt, hatte stets eine Zigarre im Mundwinkel „und eine gesunde Farbe des Erfolgs im Gesicht“, bemerkte der TAGBLATT-Chronist, als Erhard zu seinem ersten – und einzigen – Staatsbesuch nach Tübingen kam. Das war vor 50 Jahren, am 24. Februar 1964.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion