Notrufsäulen

Entlang der Autobahn: Helfer in Orange

Warum Langenau? Die Notrufsäule beim Autobahnkreuz Elchingen wurde 2013 am meisten genutzt, bei Pannen oder Orientierungsproblemen. weiterlesen
Artikelbild: SPD-Landeschef Schmid gegen Sonderabgabe für alle Autofahrer

Stuttgart

SPD-Landeschef Schmid gegen Sonderabgabe für alle Autofahrer

SPD-Landeschef Nils Schmid ist gegen den Vorschlag seines Parteikollegen Torsten Albig, eine Sonderabgabe von allen Autofahren für den Straßenunterhalt zu erheben. weiterlesen
Artikelbild: FDP-Landeschef Theurer gegen Sonderabgabe für Autofahrer

Stuttgart

FDP-Landeschef Theurer gegen Sonderabgabe für Autofahrer

FDP-Landeschef Michael Theurer hält nichts von der Forderung nach einer Sonderabgabe aller Autofahrer für den Straßenunterhalt. weiterlesen
Artikelbild: Grünen-Fraktion gegen Sonderabgabe für Autofahrer

Stuttgart

Grünen-Fraktion gegen Sonderabgabe für Autofahrer

Die Grünen im Landtag können der von Schleswig-Holsteins Ministerpräsidenten Torsten Albig (SPD) vorgeschlagenen Sonderabgabe für alle deutschen Autofahrer nichts abgewinnen. weiterlesen

Stuttgart

Daimler behält Großspenden an CDU und SPD bei

Der Autokonzern Daimler lässt CDU und SPD auch dieses Jahr wieder große Summen zukommen. weiterlesen

Papst betet für Frieden

Oster-Appell stößt in Kiew und Moskau auf taube Ohren

Angesichts der vielen Bedrohungen hat Papst Franziskus in den Ostergottesdiensten für die von Kriegen bedrohten Menschen gebetet. 150 000 Gläubige warteten in Rom auf den Segen des Papstes. weiterlesen

Osterfriede gebrochen

Tödliche Schüsse in Ostukraine gefährden Genfer Vereinbarung

Trotz Waffenruhe sind in der Ostukraine Schüsse gefallen. Mehrere prorussische Aktivisten wurden getötet. Die Täter wurden nicht gefasst. weiterlesen
Artikelbild: Viele Beobachter halten den blutigen Überfall am Ostersonntag in der Ostukraine für eine Inszenierung

Deutsches MG, Dollarnoten und eine Visitenkarte

Viele Beobachter halten den blutigen Überfall am Ostersonntag in der Ostukraine für eine Inszenierung

Moskau droht mit Konsequenzen; die USA warnen vor einer Überreaktion: Wer hinter der österlichen Schießerei an einer Straßensperre im ostukrainischen Slawjansk steckt, ist weiterhin äußerst unklar. weiterlesen

Leitartikel Datennetz

Finger weg vom Internet!

Mokka mag nicht jeder. Vor allem nicht Yahoo. Der Internetdienst veränderte in E-Mails seiner Kunden den Begriff ungefragt in "Espresso". Grund des Tauschs: Das englische Wort für den türkisch-arabischen Kaffee wurde beim Programmieren von Computerviren benutzt. Yahoo wollte mehr Sicherheit - durch Zensur. weiterlesen
Artikelbild: München stellt sich dem Nazi-Erbe

Ein Doku-Zentrum will zeigen, wie wichtig die "Hauptstadt der Bewegung" für die NSDAP war

München stellt sich dem Nazi-Erbe

Am Königsplatz, wo die Nazis Aufmärsche inszenierten, entsteht ein Zentrum, das die besondere NS-Geschichte Münchens dokumentiert. 70 Jahre nach Kriegsende stellt sich die Stadt dieser Vergangenheit. weiterlesen

Kirchenpolitik

Protest mit Luxus

Armut? Die frühere Nummer zwei des Vatikan, Tarcisio Bertone, will sich an den Kurs des neuen Papstes nicht halten. Er liebt Luxus. weiterlesen

Politisches Buch

Plädoyer für Leidenschaft

Charisma, so hat es Max Weber einst formuliert, sei eine "außeralltägliche Qualität", die einer Person derart "übernatürliche oder übermenschliche Kräfte oder Eigenschaften" verleiht, dass sie als "Führer" anerkannt wird. Schon diese Definition weist darauf hin, dass die von den Griechen als "Gnadengabe" empfundene Eigenschaft mit Vorsicht zu genießen ist - denn auch Hitler, Stalin oder Mao waren in diesem Sinne Charismatiker. weiterlesen

Kommentar Odenwaldschule

Fehler liegt im Konzept

Das Fehlverhalten eines einzelnen Lehrers muss nicht gleich ein Schulsystem auf den Prüfstand stellen. Doch der Verdacht, dass sich ein Lehrer der Odenwaldschule kinderpornografisches Material an seinem Arbeitsplatz besorgte, wirft Zweifel am Konzept des Reform-Internats auf, die nicht mehr so einfach unter den Teppich gekehrt werden können. weiterlesen

Kommentar Schwarzgeld

Das letzte Hemd

Harmlos muss es aussehen, wenn Deutsche zurzeit aus der Schweiz zurückkehren: Polo-Hemd, Sonnenbrille, Handtäschchen, vielleicht gar ein paar Ski auf dem Dachträger. Denn die Zöllner kennen ihre Pappenheimer. weiterlesen

Heppenheim

Neuer Verdacht: Kinderpornos an Odenwaldschule

Der Odenwaldschule droht ein Skandal: Ein Lehrer des Internats, an dem jahrelang Schüler missbraucht wurden, soll Kinderpornografie besessen haben. Dem Lehrer wurde fristlos gekündigt. weiterlesen

Kommentar Odenwaldschule: Fehler liegt im Konzept
Bildergalerien und Videos

Küken schlüpfen im Museum

Kiebingen: Fliegende Eier im und neben dem Korb

Der Mittelaltermarkt auf dem Thiepvalgelände

Die Welt der Alraune Siebert

Das neue Glockenspiel der Stiftskirche

Stiftskirchenorganist Braun stellt das Glockenspiel vor

Verbraucherminister Bonde in der UDO-Großküche

Abtauchen im Uhlandbad: Gäste unter Wasser

Bodelshausen spielt gegen Poltringen/Pfäffingen 3:3 Millipay Micropayment

Senfit: die Seniorenmesse in Tübingen

104:64 - Tigers wie entfesselt im Abstiegskampf

Guerilla-Merketing mit der Laserkanone

Tübinger Nacht im April 2014

Video-Zusammenfassung: TV Derendingen - SC Freiburg II 1:0 Millipay Micropayment

Wendelsheim unterliegt Hirschau 0:2 Millipay Micropayment

Eine Zinser-Modenschau präsentiert aktuelle Sommertrends

SV Pfrondorf - TSV Hirschau 0:0 Millipay Micropayment

Endlich wieder ein Sieg: Tigers gegen Trier 74:67

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Die beiden Neuankömmlinge im Glockengebälk: Sie stehen (beziehungsweise hängen) für das ...

Wissen, was war

Die Woche vom 12. bis 17. April: Tübinger tauchen ab, ein verdächtiger Patient und ein Glockenspiel für die Stiftskirche

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse

Vor 50 Jahren: Kanzler Erhard besuchte Tübingen

Das „Wirtschaftswunder“ der Nachkriegszeit verkörperte Ludwig Erhard wohl wie kein anderer: Der CDU-Mann war wohlgenährt, hatte stets eine Zigarre im Mundwinkel „und eine gesunde Farbe des Erfolgs im Gesicht“, bemerkte der TAGBLATT-Chronist, als Erhard zu seinem ersten – und einzigen – Staatsbesuch nach Tübingen kam. Das war vor 50 Jahren, am 24. Februar 1964.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion