Kommentar Afghanistan

Ende der Unschuld

Die Wahl in Afghanistan leitet die Endphase des schwierigsten und umstrittensten Einsatzes der Bundeswehrgeschichte ein. Seit 14 Jahren sind bis zu 5000 Soldaten der Truppe dort stationiert, bis Ende 2014 werden alle heimkehren. weiterlesen

Kommentar "Wetten dass . . ?"

Endlich ein Ende

Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Das angekündigte Aus für "Wetten, dass . . ?" mag für die Fans der Show bitter sein - angesichts der nicht abreißenden Kritik und schwindenden Zuschauerzahlen ist die Entscheidung jedoch konsequent. weiterlesen

"Heißer Tipp"

Bettina Limperg wird BGH-Chefin

Bettina Limperg (54), Amtschefin im baden-württembergischen Justizministerium, hat gute Chancen, Präsidentin des Bundesgerichtshofs (BGH) zu werden. Das wurde der SÜDWEST PRESSE aus Justizkreisen bestätigt. Die Position ist vakant, seit Klaus Tolksdorf Ende Januar in den Ruhestand ging. weiterlesen
 Das wars für "Wetten, dass . . ?" Zwei dürre Sätze in der Schlussminute: So besiegelte Markus Lanz am Samstag das Ende einer Fernseh-Institution. Dreimal moderiert er "Wetten, dass . . ?" noch, dann ist Schluss. Der Show, die seit 1981 lief, fehlten schon länger Zuschauer und Ideen (Kommentar und Brennpunkt).

Zu wenig Zuschauer: Ende Legende

Aus für den Klassiker unter den deutschen Unterhaltungssendungen

"Wetten, dass . .?" - die Show sahen in den 80ern und 90ern fast alle. Doch der einstige Publikumsliebling hat Millionen Fans verloren. Jetzt ist bald Schluss: Das ZDF stellt die Sendung Ende des Jahres ein. weiterlesen

Kommentar "Wetten dass . . ?": Endlich ein Ende
Artikelbild: Wähler trotzen Drohungen bei der Präsidentschaftswahl in Afghanistan

Schlange stehen für eine friedliche Zukunft

Wähler trotzen Drohungen bei der Präsidentschaftswahl in Afghanistan

Die Afghanen wollen ihr normales Leben zurück, an das sich viele nach mehr als 30 Jahren Krieg kaum erinnern können. Deshalb konnten sie auch Attacken der Taliban nicht davon abhalten, wählen zu gehen. weiterlesen

Kommentar Afghanistan: Ende der Unschuld
Artikelbild: Wiederwahl des ungarischen Regierungschefs gilt als sicher

Orban will noch mehr Macht

Wiederwahl des ungarischen Regierungschefs gilt als sicher

Kaum jemand in Ungarn zweifelt am Sieg von Regierungschef Orban bei der Parlamentswahl am Sonntag. Mit einer Zweidrittelmehrheit hat er vier Jahre im Dauerkonflikt mit der Außenwelt regiert. weiterlesen
Artikelbild: Beleidigungen und Kosenamen auf tierischer Basis

Dreckschwein und Hasimausi

Beleidigungen und Kosenamen auf tierischer Basis

Immobilienhaie, Heuschrecken und Datenkraken sind die Schreckgespenster der entgrenzten Welt. Die Begriffe, die eine buchstäblich grenzenlose Gier ausdrücken, wurzeln im Tierreich. weiterlesen

Grammatik beim tierischen Schmähwort: Der weibliche Drache

Kommentar Landes-CDU

Strobl muss springen

Die innerparteiliche Ruhe, die sich die CDU-Landtagsfraktion mit ihrem hart ausgefochtenen Kompromiss über Fraktionsspitze und Spitzenkandidatur versprochen hatte, ist nicht eingetreten. weiterlesen

Stuttgart

S-21-Ausschuss hört ab Mai die ersten Zeugen

Mit ersten Zeugenvernehmungen am 9. Mai und am 6. Juni nimmt der zweite Untersuchungsausschuss des baden-württembergischen Landtags zum Polizeieinsatz gegen Stuttgart-21-Gegner im Herbst 2010 seine öffentliche Arbeit auf. weiterlesen

Kommentar Drohnenkrieg

Im Hinterhof

Ramstein. Der Name der US-Luftwaffenbasis steht immer mehr für völkerrechtswidrige Aktivitäten der US-Regierung auf deutschem Boden. weiterlesen

Umstrittene Worte

Schäuble verteidigt Äußerungen zur Krim - Kritik aus Moskau

Die Äußerungen von Finanzminister Schäuble zur Krim haben im Kreml für Ärger gesorgt. Berlin will diesen Streit beenden. Schäuble selbst wehrt sich gegen den Vorwurf, einen Hitler-Vergleich angestellt zu haben. weiterlesen

Leitartikel Bildung

Überfordertes Gymnasium

Zwei links, zwei rechts, eine fallen lassen - was sich in der deutschen Bildungslandschaft seit zehn Jahren abspielt, ähnelt einem misslungenen Strickversuch. Von schlechten Pisa-Ergebnissen aufgeschreckt, huschen die westlichen Bundesländer von Schulversuch zu Schulversuch. weiterlesen
Artikelbild: Im Bundeswehr-Lager in Masar-i-Scharif herrscht Alarmbereitschaft

Gespanntes Warten

Im Bundeswehr-Lager in Masar-i-Scharif herrscht Alarmbereitschaft

Heute wählt Afghanistan einen neuen Präsidenten. Das Land steht am Scheidepunkt. Wirkt der Freiheitssamen, den der Westen pflanzen wollte, auch nach dem Truppenabzug? Ein Besuch im Bundeswehrlager. weiterlesen
Artikelbild: Die Fotografin Anja Niedringhaus zeigte mit ihren Bildern den Alltag in Kriegsgebieten

"Ich bin nicht auf der Suche nach dem Bäng-Bäng"

Die Fotografin Anja Niedringhaus zeigte mit ihren Bildern den Alltag in Kriegsgebieten

Mensch statt Maschinerie - das hat Anja Niedringhaus mit ihren Fotos aus den Kriegsgebieten dieser Welt immer in den Mittelpunkt gestellt. Die Gefahren ihrer Arbeit kannte die Pulitzer-Preisträgerin schon lange. weiterlesen
Bildergalerien und Videos

Abtauchen im Uhlandbad: Gäste unter Wasser

Bodelshausen spielt gegen Poltringen/Pfäffingen 3:3 Millipay Micropayment

Senfit: die Seniorenmesse in Tübingen

104:64 - Tigers wie entfesselt im Abstiegskampf

Guerilla-Merketing mit der Laserkanone

Tübinger Nacht im April 2014

Video-Zusammenfassung: TV Derendingen - SC Freiburg II 1:0 Millipay Micropayment

Wendelsheim unterliegt Hirschau 0:2 Millipay Micropayment

Eine Zinser-Modenschau präsentiert aktuelle Sommertrends

SV Pfrondorf - TSV Hirschau 0:0 Millipay Micropayment

Endlich wieder ein Sieg: Tigers gegen Trier 74:67

Fuchs und Dachs in der Mörikestraße

SV Wurmlingen - TSV Dettingen 2:0 Millipay Micropayment

Hinter den Kulissen der Neckarmüllerei

Lagerhallenbrand in Pfäffingen

Ein Schnittkurs mit Sektempfang

Schlaflos in der Tübinger Uni-Bibliothek

"Eischlofede" in Kirchentellinsfurt

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Mit vielen Blumen, guten Wünschen und einigen Baustellen-Bändern wurde sie am Dienstagmorgen auf ...

Wissen, was war

Die Woche vom 5. bis zum 11. April: Zwei neue Bürgermeisterinnen und ein scheidender Richter

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse

Vor 50 Jahren: Kanzler Erhard besuchte Tübingen

Das „Wirtschaftswunder“ der Nachkriegszeit verkörperte Ludwig Erhard wohl wie kein anderer: Der CDU-Mann war wohlgenährt, hatte stets eine Zigarre im Mundwinkel „und eine gesunde Farbe des Erfolgs im Gesicht“, bemerkte der TAGBLATT-Chronist, als Erhard zu seinem ersten – und einzigen – Staatsbesuch nach Tübingen kam. Das war vor 50 Jahren, am 24. Februar 1964.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion