USA stützen Ukraine

Weißes Haus verspricht Millionenhilfe für fast bankrottes Land

Die USA stehen an der Seite der ukrainischen Führung. Die US-Regierung sichert der Ukraine Millionenhilfe zu. Über der Ostukraine wurde gestern ein ukrainisches Militärflugzeug beschossen. weiterlesen
Artikelbild: Ein Jahr nach dem Hochhauseinsturz in Bangladesch kämpfen Näherinnen um Entschädigung

Verletzt, gelähmt, verstümmelt

Ein Jahr nach dem Hochhauseinsturz in Bangladesch kämpfen Näherinnen um Entschädigung

Der Hauseinsturz von Rana Plaza war das größte Unglück in der Geschichte der Textilindustrie Bangladeschs. Weltweit löste die Katastrophe Entsetzen aus. Doch an den Missständen hat sich wenig geändert. weiterlesen

Damaskus

USA prüfen syrischen Angriff mit Chlorgas

Nach Frankreich gehen nun auch die USA Vorwürfen eines neuen Chemiewaffenangriffs im syrischen Bürgerkrieg nach. Das US-Außenministerium teilte mit, es gebe "Hinweise" auf den Einsatz einer "giftigen Industriechemikalie, wahrscheinlich Chlor". weiterlesen

Ausbeutung von Hausangestellten

Amnesty International kritisiert Emirat Katar

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International erhebt schwere Vorwürfe gegen Katar: Das Emirat versage beim Schutz ausländischer Hausangestellter. weiterlesen
Artikelbild: Formel-1-Chef Bernie Ecclestone muss sich in München wegen Bestechung verantworten

Der Boss auf der Anklagebank

Formel-1-Chef Bernie Ecclestone muss sich in München wegen Bestechung verantworten

In München beginnt am Donnerstag der Prozess gegen Formel-1-Boss Bernie Ecclestone. Ein Schuldspruch wegen Bestechung wäre wohl das Ende seiner Karriere als Herrscher über den Rennzirkus. weiterlesen

Jeder Vierte verdient dazu

151 Abgeordnete geben bezahlten Nebenjob an - Topverdiener Gauweiler

Jeder vierte Abgeordnete im Bundestag geht einer bezahlten Nebentätigkeit nach. Diese Zusatzjobs sind eine Domäne der Männer und der Union. weiterlesen

Kommentar Nebentätigkeiten: Schatten auf dem Parlament

Polizei

Panzerglas-Test lässt tief blicken

Er soll vor Steinen und Brandsätzen schützen. Nun zeigt Wasserwerfer "WaWe 10" schon bei Eiern, Bällen und Plastikflaschen Schwächen. weiterlesen
Artikelbild: Syriens Staatschef will zum dritten Mal als Präsident gewählt werden

Assad sieht sich als Sieger

Syriens Staatschef will zum dritten Mal als Präsident gewählt werden

Der syrische Bürgerkrieg tobt mit unverminderter Härte. Das hindert Präsident Assad nicht daran, eine dritte Amtszeit anzustreben. Kritik kommt aus den USA und der EU. Die Opposition spricht von einer Farce. weiterlesen

Seminare und Planspiele sollen Jugendliche für die Arbeit des Europaparlaments interessieren

Wider die Politikverdrossenheit

Vor fünf Jahren gingen gerade einmal 40 Prozent der 18- bis 24-Jährigen zur Europawahl. Doch es gibt auch Gegenbeispiele: Jugendliche, die sich für Politik interessieren und mitreden wollen. weiterlesen
Artikelbild: Ministerpräsident in der Offensive

Zur Person Torsten Albig

Ministerpräsident in der Offensive

Ein strategischer Kopf macht bundespolitisch mobil: Kieler SPD-Ministerpräsident Torsten Albig sichert sich überregional zunehmend Aufmerksamkeit. weiterlesen

Leitartikel Landespolitik

Hang zum Kulturkampf

Finster und bedrohlich stellt sich die Landespolitik dar - sofern man die Schlagworte ihrer Protagonisten ernst nimmt. Gewarnt wird wahlweise vor grünen Gesinnungsterroristen oder schwarzen Hasspredigern. weiterlesen

Stichwort Abgeordnete

Zehn Stufen für Nebeneinkünfte

Grundsätzlich ist Bundestagsabgeordneten eine Berufstätigkeit neben dem Mandat erlaubt - das Mandat soll jedoch im Mittelpunkt stehen. Nach dem Abgeordnetengesetz müssen alle Parlamentarier ihre Tätigkeiten und Einkünfte, die auf "Interessensverknüpfungen" hinweisen können, veröffentlichen. weiterlesen

Kommentar Straßenabgabe

Griff in die falsche Kiste

Seit vielen Jahren ist der Topf für den Erhalt der Verkehrsinfrastruktur unterfinanziert. Die Folgen: Löchrige Straßen, bröckelnde Brücken - und eine Bugwelle unterbliebener Investitionen, die sich von Jahr zu Jahr immer höher auftürmt. weiterlesen
Artikelbild: Ein bisschen Alltag im Reich der Mitte

Sigmar Gabriel pflegt bei seiner ersten großen Reise mit einer Wirtschaftsdelegation die deutsch-chinesische Partnerschaft

Ein bisschen Alltag im Reich der Mitte

Der Wirtschaftsminister als Türöffner in China: Sigmar Gabriel wirbt in Peking für deutsche Umwelttechnologien und mehr Zusammenarbeit - nach den Kraftakten rund um die Energiewende fast Alltagsgeschäft. weiterlesen
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10  | nächste Seite »
Bildergalerien und Videos

Küken schlüpfen im Museum

Kiebingen: Fliegende Eier im und neben dem Korb

Der Mittelaltermarkt auf dem Thiepvalgelände

Die Welt der Alraune Siebert

Das neue Glockenspiel der Stiftskirche

Stiftskirchenorganist Braun stellt das Glockenspiel vor

Verbraucherminister Bonde in der UDO-Großküche

Abtauchen im Uhlandbad: Gäste unter Wasser

Bodelshausen spielt gegen Poltringen/Pfäffingen 3:3 Millipay Micropayment

Senfit: die Seniorenmesse in Tübingen

104:64 - Tigers wie entfesselt im Abstiegskampf

Guerilla-Merketing mit der Laserkanone

Tübinger Nacht im April 2014

Video-Zusammenfassung: TV Derendingen - SC Freiburg II 1:0 Millipay Micropayment

Wendelsheim unterliegt Hirschau 0:2 Millipay Micropayment

Eine Zinser-Modenschau präsentiert aktuelle Sommertrends

SV Pfrondorf - TSV Hirschau 0:0 Millipay Micropayment

Endlich wieder ein Sieg: Tigers gegen Trier 74:67

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Die beiden Neuankömmlinge im Glockengebälk: Sie stehen (beziehungsweise hängen) für das ...

Wissen, was war

Die Woche vom 12. bis 17. April: Tübinger tauchen ab, ein verdächtiger Patient und ein Glockenspiel für die Stiftskirche

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse

Vor 50 Jahren: Kanzler Erhard besuchte Tübingen

Das „Wirtschaftswunder“ der Nachkriegszeit verkörperte Ludwig Erhard wohl wie kein anderer: Der CDU-Mann war wohlgenährt, hatte stets eine Zigarre im Mundwinkel „und eine gesunde Farbe des Erfolgs im Gesicht“, bemerkte der TAGBLATT-Chronist, als Erhard zu seinem ersten – und einzigen – Staatsbesuch nach Tübingen kam. Das war vor 50 Jahren, am 24. Februar 1964.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion