Artikelbild: Ein Vierbeiner im Büro kann angeblich wahre Wunder bewirken

Kollege Hund

Ein Vierbeiner im Büro kann angeblich wahre Wunder bewirken

Jimmy verbringt seinen Arbeitstag unter dem Schreibtisch. Der Chihuahua begleitet seit sechs Jahren Frauchen ins Büro. Laut Hundeprofi Rütter können Vierbeiner am Arbeitsplatz "wahre Wunder bewirken". weiterlesen
Artikelbild: Kinderlähmung soll mit zwei Impfstoffen besser bekämpft werden

Im Doppelpack gegen Polio

Kinderlähmung soll mit zwei Impfstoffen besser bekämpft werden

"Salk" oder "Sabin"? Die Frage, welcher Impfstoff effektiver im Kampf gegen Kinderlähmung ist, wird seit Langem kontrovers diskutiert. Eine neue Studie könnte dieser Debatte nun ein Ende setzen. weiterlesen

Chefarzt unter Missbrauchsverdacht

48-jähriger Mediziner soll Patientinnen betäubt und sich an ihnen vergangen haben

Ungeheuerliche Vorwürfe: Ein Chefarzt, fachlich hoch angesehen und bisher unbescholten, soll in Bamberg Patientinnen sexuell missbraucht haben. Eine Medizinstudentin brachte den Fall nun ins Rollen. weiterlesen

Unbayerisch bunt

Neues Wiesn-Bierzelt: Promis feiern künftig im Marstall statt im Hippodrom

Dort feierten Promis wie Boris Becker und Paris Hilton - aber das Hippodrom gibt es nicht mehr. Stattdessen hat das Oktoberfest ein neues Bierzelt. Es soll kein Promi-Tempel sein - Champagner gibt es trotzdem. weiterlesen
Artikelbild: Unfreiwillige Eimer-Dusche für George W. Bush

Washington

Unfreiwillige Eimer-Dusche für George W. Bush

Der ehemalige US-Präsident George W. Bush hat an der so genannten "Ice Bucket Challenge" teilgenommen, bei der sich Teilnehmer einen Eimer Eiswasser über den Kopf gießen oder zu Gunsten einer Medizinstiftung spenden. weiterlesen

New York

Millionensumme für unschuldig Verurteilten

Fast zwei Jahrzehnte nach seiner unrechtmäßigen Verurteilung wegen Mordes erhält ein Mann aus New York zehn Millionen Dollar (7,5 Millionen Euro) Entschädigung. Auf diese Summe einigte sich die Stadt New York in einem Vergleich mit Jabbar Collins, wie der Anwalt des 42-Jährigen mitteilte. weiterlesen

München

ADAC fordert mehr Klarheit bei Taxi-Tarifen

Der Autoclub ADAC hat mehr Transparenz bei den Taxi-Tarifen gefordert. In Deutschland gebe es mehr als 800 Tarife, die regional variierten und für den Verbraucher nur schwer zu durchschauen seien, teilte der ADAC unter Berufung auf einen Test von Taxifahrten in München mit. weiterlesen

Bunt und unbayerisch

Neues Wiesn-Bierzelt: Promis feiern künftig im Marstall statt im Hippodrom

Dort feierten Promis wie Boris Becker und Paris Hilton - aber das Hippodrom gibt es nicht mehr. Stattdessen hat das Oktoberfest ein neues Bierzelt. Es soll kein Promi-Tempel sein - Champagner gibt es trotzdem. weiterlesen
Artikelbild: Dank TV-Romanzen und Serien bleibt die Grafschaft Cornwall ein Idyll

Pilcher-Pilger retten Landadel

Dank TV-Romanzen und Serien bleibt die Grafschaft Cornwall ein Idyll

In Rosamunde-Pilcher-Filmen dienen Landhäuser in Cornwall als Kulisse für Dramen reicher Familien. Im wahren Leben haben die Besitzer Schwierigkeiten, ihre Anwesen zu halten. Deutsche TV-Touristen helfen. weiterlesen

Todesurteil für Deutschen

Doppelmörder in China vor Gericht

Erstmals ist in China ein Deutscher zum Tode verurteilt worden. Der heute 36-Jährige hat vor vier Jahren seine Ex-Freundin und deren Begleiter auf der Straße mit einem Hammer und einem Messer getötet. weiterlesen
Artikelbild: Riesenloch nach gezielter Sprengung - A 3 bei Offenbach gesperrt

Bombe zerstört Autobahn

Riesenloch nach gezielter Sprengung - A 3 bei Offenbach gesperrt

Auf der A 3 bei Offenbach sollte gerade jetzt in der Urlaubszeit der Verkehr fließen. Doch eine Weltkriegsbombe riss ein Loch in die Fahrbahn. weiterlesen
Artikelbild: Deutsche Urlauber in Indonesien berichten nach Bootsunglück von Horrornacht - 40 Stunden auf dem Meer

Unter Schock, aber am Leben

Deutsche Urlauber in Indonesien berichten nach Bootsunglück von Horrornacht - 40 Stunden auf dem Meer

Albtraum im Urlaubsparadies: Gemeinsam mit 13 anderen Touristen trieben zwei Deutsche nach dem Untergang ihres Segelbootes 40 Stunden im Meer. weiterlesen
Artikelbild: Für Alexander Gerst ist die Hälfte seiner Zeit in der ISS vorbei

Bergfest im All

Für Alexander Gerst ist die Hälfte seiner Zeit in der ISS vorbei

Als dritter Deutscher arbeitet Alexander Gerst in der Internationalen Raumstation. Der Geophysiker ist begeistert. Das Weltall, meint er, rieche "wie eine Mischung aus Walnuss und Bremsbelägen". weiterlesen

Eiskalte Promi-Dusche

Neuer Internet-Trend "Ice-Bucketing": Frieren für einen guten Zweck

Ein neuer Hype schwappt nach Deutschland: Promis duschen mit Eiswasser und stellen ein Video davon ins Netz. Auch die Kanzlerin soll mitmachen - für den guten Zweck. Was steckt dahinter? weiterlesen

Mehrere Experimente erfolgreich beendet

DRL-Chef: Raumfahrt ist gelebte Völkerverständigung

Besteht nicht das Risiko, dass Alexander Gerst als der Raumfahrer im Fußballtrikot in Erinnerung bleibt - und weniger wegen der wissenschaftlichen Experimente? Ach, Geschichten über Leben und Freizeit an Bord der ISS gehören doch ebenso zur Berichterstattung über die Mission wie über deren Experimente. Außerdem habe ich in der Öffentlichkeit durchaus großes Interesse an der Forschung festgestellt - auch schon vor dem Abflug von Alexander Gerst. weiterlesen
Bildergalerien und Videos

Die drei Lieblingsorte der Bürgermeisterkandidaten: Petra Kriegeskorte

TV Derendingen schlägt SV03 Tübingen 4:1 Millipay Micropayment

Ammerbucher Fliegerfest 2014

Stadtfest in Mössingen: Erst feucht, dann fröhlich

Horst Raichle, Bürgermeisterkandidat Kirchentellinsfurt

Trailer zum Poltringer Fliegerfest 2014

SV Seebronn schlägt SV Hailfingen 5:1 Millipay Micropayment

Die Dirndlknacker in Hirrlingen

Walter Tigers präsentieren das neue Team

SSC Tübingen schlägt TSG II mit 5:1 Millipay Micropayment

Toter und Totalschäden: Ein Massencrash zum Üben

Friedrichstraße feiert ihr neues Gesicht

Rallye von Rottenburg in den Orient

Die Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Kirchentellinsfurt | Christine Falkenberg

Adebar ist wieder da: Störche sammeln sich im Kreis

Kreisliga A: Altingen schlägt Lustnau 3:2 Millipay Micropayment

Beachparty in Oberndorf: Bei 15 Grad in den Heuballen-Pool

Das Brunnenwasserfest in Bildern

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Ein Versuchsaffe hat sich den Schädel blutig gekratzt.Bild: Soko Tierschutz/BUAV

Wissen, was war

Die Woche vom 6. bis 12. September: Betreuerin stürzt am Lichtenstein in den Tod, Mann vergeht sich an Stute, Kritik an Affenversuchen

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse
Anton Schäfle in Uniform. Das Bild entstand Anfang Februar 1917.

„Ich habe nämlich erbärmlich Hunger“

Der 18-jährige Musketier Anton Schäfle hat seinen Eltern seit seiner Ausbildung zum Soldaten im November 1916 bis zu seinem Fronteinsatz im Juni 1917 Briefe und Feldpostkarten geschickt. Die Wannweilerin Claudia Treutlein hat die Texte entziffert, fehlende Informationen recherchiert, alles dem TAGBLATT für die Veröffentlichung überlassen. Briefe und Karten sind ein Zeugnis des Hungers, den die Soldaten im Ersten Weltkrieg an der Front erleiden mussten. Nicht nur deshalb konnte sich Anton Schäfle für den Ersten Weltkrieg nicht begeistern; der Hof daheim war ihm viel wichtiger.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion