29.12.2012 Drucken Empfehlen
 per eMail empfehlen


   

Blick in die Welt

Immer wieder schwere Unfälle

Oktober 2012: In voller Fahrt erfasst ein Zug im Bahnhof von Süßen einen 15-Jährigen und verletzt ihn tödlich. Der Junge war über die Gleise gelaufen und gestolpert.

Anzeige


SWP

Trotz Vollbremsung wird der 15-Jährige überrollt.

19. November 2012: Beim Spielen an den Bahngleisen wird ein 12-jähriger Junge im oberfränkischen Burgkunstadt von einem Zug erfasst und getötet. Sein 13 Jahre alter Freund war zuvor ebenfalls über die Gleise gelaufen, hatte jedoch Glück gehabt. August 2012: Ein sechsjähriges Mädchen wird in Lübeck von einem Regionalexpress angefahren. Das Kind erliegt einen Tag später seinen schweren Verletzungen. Eine Woche später wird ein 40 Meter langer Zaun an der Unglücksstelle zwischen dem Wanderweg und den Gleisen errichtet.

24. Mai 2011: Zwei Mädchen halten sich im bayerischen Memmingen unter einer Autobahnbrücke auf, als ein Zug heranrast. Die 13-Jährige wird von einer Trittfläche erfasst, die seitlich am Triebwagen befestigt ist. Dadurch wird sie gegen ihre 16-jährige Freundin geschleudert, die durch die Wucht des Aufpralls gegen einen Betonpfeiler prallt. Beide Mädchen sind sofort tot.

11. Mai 2011: Ein Lokführer entdeckt drei spielende Kinder an einem Wald im unterfränkischen Mellrichstadt. Trotz einer Notbremsung und einem Achtungssignal erfasst der Zug eine Vierjährige. Das Mädchen stirbt an den schweren Kopfverletzungen. Die beiden anderen Kinder bleiben unverletzt. dpa.

29.12.2012 - 08:30 Uhr

Anzeige

(c) Alle Artikel, Bilder und sonstigen Inhalte der Website www.tagblatt.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.

Bildergalerien und Videos

Die Welt der Alraune Siebert

Das neue Glockenspiel der Stiftskirche

Stiftskirchenorganist Braun stellt das Glockenspiel vor

Verbraucherminister Bonde in der UDO-Großküche

Abtauchen im Uhlandbad: Gäste unter Wasser

Bodelshausen spielt gegen Poltringen/Pfäffingen 3:3 Millipay Micropayment

Senfit: die Seniorenmesse in Tübingen

104:64 - Tigers wie entfesselt im Abstiegskampf

Guerilla-Merketing mit der Laserkanone

Tübinger Nacht im April 2014

Video-Zusammenfassung: TV Derendingen - SC Freiburg II 1:0 Millipay Micropayment

Wendelsheim unterliegt Hirschau 0:2 Millipay Micropayment

Eine Zinser-Modenschau präsentiert aktuelle Sommertrends

SV Pfrondorf - TSV Hirschau 0:0 Millipay Micropayment

Endlich wieder ein Sieg: Tigers gegen Trier 74:67

Fuchs und Dachs in der Mörikestraße

SV Wurmlingen - TSV Dettingen 2:0 Millipay Micropayment

Hinter den Kulissen der Neckarmüllerei

Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Anzeige


Die Woche im Rückklick
Die beiden Neuankömmlinge im Glockengebälk: Sie stehen (beziehungsweise hängen) für das ...

Wissen, was war

Die Woche vom 12. bis 17. April: Tübinger tauchen ab, ein verdächtiger Patient und ein Glockenspiel für die Stiftskirche

Aktive Singles auf
date-click
Anzeige


Zeitzeugnisse

Vor 50 Jahren: Kanzler Erhard besuchte Tübingen

Das „Wirtschaftswunder“ der Nachkriegszeit verkörperte Ludwig Erhard wohl wie kein anderer: Der CDU-Mann war wohlgenährt, hatte stets eine Zigarre im Mundwinkel „und eine gesunde Farbe des Erfolgs im Gesicht“, bemerkte der TAGBLATT-Chronist, als Erhard zu seinem ersten – und einzigen – Staatsbesuch nach Tübingen kam. Das war vor 50 Jahren, am 24. Februar 1964.

Anzeige


Ihr Kontakt zur Redaktion