26.02.2013 Drucken Empfehlen
 per eMail empfehlen


   

Gewerkschaft

Jeder dritte Polizist hautnah von Reform betroffen

Jeder dritte Polizist in Baden-Württemberg ist nach Angaben der Gewerkschaft GdP von der Polizeireform betroffen.

Anzeige


dpa

Stuttgart. 8000 bis 9000 der gut 24 000 Polizisten im Land bekämen die geplante neue Struktur «hautnah» zu spüren - etwa weil ihr Arbeitsplatz verlegt wird oder weil sich ihre Funktion ändert, sagte GdP-Landeschef Rüdiger Seidenspinner in Stuttgart.

Artikelbild: Jeder dritte Polizist hautnah von Reform betroffen Tausende Polizisten sind von der Reform betroffen. Foto: F. Kraufmann/Archiv dpa

Innenminister Reinhold Gall (SPD) hat ein Interessenbekundungsverfahren in Gang gesetzt, bei dem alle Polizisten Wünsche für ihre zukünftige Verwendung äußern dürfen. Zwar sei nicht klar, wie viele Wünsche letztlich erfüllt werden können, sagte Seidenspinner - «dass wir gefragt werden, ist aber zunächst einmal positiv». Das sei nicht selbstverständlich.

26.02.2013 - 12:08 Uhr | geändert: 26.02.2013 - 17:33 Uhr

Anzeige

(c) Alle Artikel, Bilder und sonstigen Inhalte der Website www.tagblatt.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.

Anzeige


Bildergalerien und Videos

Uschi und Sepp Buchegger unterwegs nach Ann Arbor

Internationales A-Jugendturnier Ergenzingen

Ergenzinger Pfingstturnier: England jubelt - Wolverhampton siegt

Die Lederhosenparty beim Ergenzinger Pfingstturnier

Beim Wurmlinger Pfingstritt siegte Marco Haug

Benefizspiel: Aufsstiegsteam SSV Reutlingen 2000 : Allstars

24. Dusslinger Hannesle-Lauf

Auto in der Gmelinstraße angezündet

Streik-Kundgebung der Erzieherinnen in Tübingen

Fußball-Kreisliga B5: SSC Tübingen II - VfL Dettenhausen 1:4 Millipay Micropayment

Anzeige


Anzeige


Nachrichten aus ...
ReutlingenWannweilPliezhausenWalddorfh�slachAmmerbuchT�bingenDettenhausenKirchentellinsfurtKusterdingenGomaringenDusslingenOfterdingenMössingenNehrenBodelshausenHirrlingenNeustettenRottenburgStarzachHorb
Die Woche im Rückklick

Wissen, was war

Die Woche vom 16. bis 22. Mai: Kundgebung der Erzieherinnen, Großbrand im Holzlager und Suizid in der U-Haft

Aktive Singles auf
date-click
Das TAGBLATT-Zeitungsarchiv
Artikelbild: Das Redaktionsarchiv des SCHWÄBISCHEN TAGBLATTS

Sie suchen? Wir finden.

Wer kennt das nicht: Ausgerechnet den Artikel zum Thema, das einen gerade beschäftigt, hat man verpasst. Oder man braucht dringend einen Überblick über eine regionale Fragestellung. Das TAGBLATT-Archiv hilft weiter.

Ihr Kontakt zur Redaktion
Schwäbisches Tagblatt 

07071/934-0

Tagblatt Online
07071/934-0
Steinlach Bote 07473/9507-0
Rottenburger Post 07472/1606-16
Reutlinger Blatt 07121/3259-50
Neckar Chronik Horb 07451/9009-30
Tagblatt Anzeiger 07071/934-0